Gleitlager Sinterbronze DM 8/ 14 x 20 für 8 mm Welle verbauen  

  RSS
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

Hallo Zusammen,

ich habe in meinem Drucker schon die Messinglager mit Graphitdepot verbaut in den Abmessungen DM8/15x24 das funktioniiert nicht so wie ich es mir erhofft habe. 

Nun möchte ich alle Lager des Druckers gegen

Gleitlager Sinterbronze DM 8/ 14 x 20 für 8 mm Welle ersetzen. 

Hat Jemand von euch das schonmal gemacht und kann mir die STl Dateien für die Extruderhalterung zukommen lassen?

Gerne würde ich auch die Halterungen für die Y Achse nehmen, wenn die schon Jemand modifiziert hat.

Vielen Dank.

Per aspera ad Astra...
Posted : 06/02/2021 10:16 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @xtra

Hallo Zusammen,

ich habe in meinem Drucker schon die Messinglager mit Graphitdepot verbaut in den Abmessungen DM8/15x24 das funktioniiert nicht so wie ich es mir erhofft habe. 

Nun möchte ich alle Lager des Druckers gegen

Gleitlager Sinterbronze DM 8/ 14 x 20 für 8 mm Welle ersetzen. 

Hat Jemand von euch das schonmal gemacht und kann mir die STl Dateien für die Extruderhalterung zukommen lassen?

Gerne würde ich auch die Halterungen für die Y Achse nehmen, wenn die schon Jemand modifiziert hat.

Vielen Dank.

Die Gleitlager können konstruktionsbedingt weniger Spiel ausgleichen als die Prusa Linearkugellager dies tun und teilweise dadurch und auch mangels Schmierung auch beschädigt werden können. Aus diesem Grund auch die Überlegung - Los- und Festlagerung der Buchsen in entsprechend dafür gedruckten Gehäuse.

Dazu gibt es im Forum eine große Diskussionsrunde zu den 12x8x12 Sinterlagern für X/Y Achse und hier eine Lösung zu den 14x8x20 Sinterlagern für die Y-Achse (derzeit nur Y-Achse): https://www.prusaprinters.org/prints/51755-mk3s-y-achse-gehause-fur-sinterbronzelager-8x14x20

Das Anpassen der Mechanik zu den Gleitlagern kann zur Geduldsprobe werden und erfordert ein gewisses Maß an Präzision. Manchmal kann es notwenig sein, dass man aufgrund zu hoher Werksabweichungen führungsrelevante Komponenten neu und präziser drucken muss.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 06/02/2021 2:17 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

Danke schön.  !!

Ich versuche mein Glück mal mit der Extruderaufnahme, aber ich bin kein CAD Experte....

Per aspera ad Astra...
Posted : 06/02/2021 5:19 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@xtra

Du brauchst kein CAD Experte zu sein. Die benötigten Teile wurden diskutiert und zum Download bereit gestellt. Guck mal hier rein: https://forum.prusaprinters.org/forum/original-prusa-i3-mk3-hilfe-zur-hardware-firmware-und-software/kreischender-drucker/paged/12/

Die kleinen Sinterlager D8/12, 12mm lang, sind relativ günstig (ca 1 Euro/Stk.) und wären z.B. hier erhältlich (ebenso die 8x14x20 Version): https://caspar-gleitlager.de/shopware.php?sViewport=detail&sArticle=50&option[9]=99&option[10]=103&option[11]=100&number=CA-42565

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 06/02/2021 6:20 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

So ich bin gerade dabei die Extruder Aufnahme mit den Sinterlagern auszustatten. Ich drucke gerade die Teile.

Per aspera ad Astra...
Posted : 13/02/2021 7:52 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

Und hier nochmals das ganze Teil. Wenn das so funktioniert stelle ich die Dateien gerne zur Verfügung wenn das Jemand gebrauchen kann. Da ich meinen Drucker in einem Bear Frame habe, ist das also nicht die original Halterung. 

Per aspera ad Astra...
Posted : 13/02/2021 7:54 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@xtra

Hast Du den 14'er Durchmesser zur Aufnahme der Sinterlager an beiden Extruder-Druckteilen über die gesamte Länge zylindrisch ausgeführt?

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/02/2021 8:07 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

Nein, ich habe nur die zylindrische aufnahme für die beiden oberen lager als 14,2mm ausgeführt. Die untere Lageraufnahme ist ein 15er Zylinder, in den ich einen Halbrund eingesetzt habe, damit das Lager kippen kann, falls es das denn muss....

 

 
Ich drucke gerade die Teile aus Filamentum CPE-HG100. Aber das haftet gerade mal gar nicht an dem texturierten Bett und es hat warping, das ärgert mich gerade etwas. Nach dem 5. Versuch drucke ich es nun auf der glatten Pei mit 260/80 mal sehen...
This post was modified 3 months ago by Xtra
Per aspera ad Astra...
Posted : 13/02/2021 8:25 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@xtra

Wenn es dann soweit läuft, wäre es eine tolle Sache, wenn Du uns am Ergebnis teilhaben lassen könntest. Vorerst scheinst Du einer der Ersten zu sein, der die 14x8x20'er Sinterbuchsen an der MK3 X-Achse verbaut. Um den Neudruck der Extruderteile zu vermeiden, modeliere ich gerade an einer Adapter-Lösung (14 auf 15mm und 12 auf 15mm Stahlhülse, 24mm lang).

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 13/02/2021 10:09 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

Also ich habe nun an allen Achsen die Sinterbronce Lager in den Massen 8x14x20 verbaut. Ich kann sagen, dasa sie sehr schön leise laufen. 

Insbesondere auf der X-Achse ist es eine feine Sache. Da ich den Drucker in einen Bear Rahmen eingebaut habe, habe ich eine andere Ectruder Halterung als die Originale verwendet. Ebenso die X Achsenlager sind anders als beim originalen. 

Wenn es jemandem hilft, dann stelle ich gerne die Dateien zur Verfügung. 

 

 

This post was modified 3 months ago by Xtra
Per aspera ad Astra...
Posted : 20/02/2021 8:01 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@xtra

Da hast Du Dich aber ordentlich rangehalten. Freut mich, wenn die 8_14_20er laufen. Ein Video wäre vielleicht nicht das Pünktchen auf dem i.

Welche Lösung hast Du denn für die Y- und Z-Achse gewählt bzw. gefunden?

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/02/2021 8:25 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

Die Y Achse habe ich bei dir abgegriffen.... die Z Achse hat je Seite zwei Sinterlager verbaut. Ich habe hier einfach den Durchmesser der Aufnahmen auf 14,1 mm geändert. Jedoch muss ich sagen, das ich das ganze Gerät in einem Bear Rahmen verbaut habe. Das macht die Sache etwas leichter. Denn den kann man ganz schön auf einem Messtisch ausrichten und so die Paralellität der Achsen einstellen. 

Zu einem Video hats noch nicht gereicht....

Per aspera ad Astra...
Posted : 20/02/2021 8:37 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member
Posted by: @karl-herbert

@xtra

Ein Video wäre vielleicht nicht das Pünktchen auf dem i.

https://files.fm/f/m56cme53w

This post was modified 3 months ago 2 times by Xtra
Per aspera ad Astra...
Posted : 20/02/2021 9:21 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@xtra

Danke für's Video. Gut gelungen und läuft soweit. Da hat sich der Einsatz soweit gelohnt. Ich bin gespannt auf Deine Rückmeldung nach diversen Langzeittests. Ich habe meine Sinterlager seit einigen Monaten im Einsatz und habe nichts zu beanstanden.

Nun bin ich gerade damit beschäftigt Metallbuchsen für die X-Achse zu kreieren (LMU8 kompatibel und Los/Festlager Varianten), damit die Extruderteile nicht neu gedruckt werden müssen. Sowohl für die 8_14_20 als auch für die 8_12_12 Sinterbuchsen.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/02/2021 9:40 pm
Xtra
 Xtra
(@xtra)
Trusted Member

Ich frage mich jedoch, warum man nicht den ganzen Drucker mit https://www.igus.at/product/1195 Lagern ausstatten sollte. Soweit ich das sehe ist doch das Lager nahezu geräuschlos. 

Per aspera ad Astra...
Posted : 20/02/2021 9:56 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@xtra

Die Iglidur Lager erreichen das gewünschte Bohrung/Welle Spiel erst nach dem Einpressen in ein Gehäuse. Andernfalls haben diese ein etwas höheres Spiel, was aber bei der Z-Achse eine nicht allzu große Rolle spielt. Ausserdem sind diese weniger temperaturstabil im Bereich der Y-Achse. Probieren geht über studieren. Ich hab's getestet und die Iglidur wieder entfernt von der X/Y Achse. Z ist geblieben.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/02/2021 10:21 pm
Share:

Please Login or Register