Firmware 3.4.0 für den Original Prusa i3 MMU2 (endgültige Version)  

  RSS
jakub.d
(@jakub-d)
Member Admin

Hallo zusammen,
eine neue Version der Firmware 3.4.0 wurde veröffentlicht! Dies ist die stabile Version für alle Benutzer 😎

Was ist neu?

Aktuelle Version 3.4.0-FINAL

Zusammenfassung:
- Multi-Material Upgrade Version 2 (MMU2) wird jetzt unterstützt
- Filamentsensor-Treiber 2.0
- Verbesserte Stromausfall-Notfunktion
- Einstellbare Piepser-Benachrichtigungen
- Vorlaufgeschwindigkeit und Beschleunigungsgrenzen für den MK3 verbessert
- PINDA-Status wird im Menü angezeigt (MK3)
- Korrektur bei der Anzeige der verbleibenden Druckzeit

Verbesserte Multi-Material-Entladefunktion
Beim Entladen des Filaments wird jetzt ein Rammvorgang ausgeführt. Dies gewährleistet, dass die Spitze des entladenen Filaments keine grösseren Fäden aufweist. Dadurch wird die Zuverlässigkeit beim Druck im Multi-Material-Modus verbessert, da Fadenbildung beim Entladen je nachdem Fehlauslösungen der FINDa-Sonde oder Verstopfungen verursachen kann.

Korrektur bei der Anzeige der verbleibenden Druckzeit
Die Fehler #1103 und #1120 wurden behoben. Falls der Drucker die verbleibende Druckzeit angezeigt hatte (bei G-Code-Dateien, die dies unterstützten) und der Benutzer den Geschwindigkeitsfaktor während dem Druck geändert hat, wurde die verbleibende Druckzeit nicht mehr richtig angezeigt. In diesen Fällen wird nun zukünftig ein "?" Fragezeichen auf dem Statusbildschirm angezeigt um klarzustellen, dass die geschätzte verbleibende Druckzeit nur zutrifft, wenn der Geschwindigkeitsfaktor nicht geändert wird.

Fehlerbehebung in den Menüs
Bei früheren Firmwareversionen (3.4.0-RC1 and 3.4.0-RC2) trat ein Fehler auf, der zu unerwünschtem Verhalten des Druckers führte (gelöschte Anzeige beim Start der PID-Kalibrierung; nach bestimmten Bildschirmanzeigen wurde wieder ins Hauptmenü zurückgesprungen statt zur Statusanzeige usw.). Dies wurde nun behoben.

Fremdsprachige Übersetzungen
Neue Bildschirmmeldungen wurden in unterstützte Sprachen übersetzt. Dies betrifft besonders diejenigen Benutzer, die den Drucker zusammen mit dem MMU2 (Multi-Material Upgrade Version 2) verwenden werden.

---

Vorhergehende Version 3.4.0-RC2

Unterstützung für Multi Material 2.0 (MMU2)

Diese Firmware-Version (sowohl MK3 als auch MK2.5) ist die Erstversion mit Multimaterial v2-Unterstützung. Die Firmware erkennt selbstständig, wenn die mmu2-Einheit angeschlossen ist. Weitere Informationen zu multimateriellen Merkmalen werden zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt. Multimaterial-spezifische Meldungen sind derzeit nur in englischer Sprache verfügbar. Die Übersetzung aller Meldungen wird mit der endgültigen Freigabe abgeschlossen sein.

Stealth-Modus Lautstärke reduziert

In der vorherigen Firmware-Version (3.4.0-RC1) wurde die Geschwindigkeit des Stealth-Modus erhöht, was zu einer signifikant erhöhten Lautstärke führte. Die maximale Vorschubgeschwindigkeitsbegrenzung wurde in der aktuellen Firmware-Version auf 100mm/s reduziert, was zu einer reduzierten Lautstärke und damit zu einer verkürzten Druckzeit im Vergleich zu älteren Firmware-Versionen (3.3.1 und älter) beiträgt.

Fehlerkorrekturen von RC1
- Einstellung des Durchflussfaktors korrigiert
- Menü zur Korrektur der Bettnivellierung korrigiert(Problem #1083)
- Assistenten-Fix: Vor der Kalibrierung der ersten Schicht
- Menü für die Linearitätskorrektur wieder hinzugefügt (nur für MK3 und MMU2)
- M600 korrigiert(Problem #1046)
- Geschwindigkeitsfaktor korrigiert (Problem #1047)
- Für das vollständige Changelog überprüfen Sie bitte: https://github.com/prusa3d/Prusa-Firmware/releases/tag/v3.4.0-RC2

---

Vorgängerversion 3.4.0-RC1

Filament-Sensor-Engine 2.0

Diese Version bringt ein größeres Update für den Filamentsensor mit sich. Ein Teil der Software, die für die Analyse der Filamentbewegung verantwortlich ist, wurde umgeschrieben, um die Präzision und Zuverlässigkeit des Sensors zu erhöhen. Mit der neuen Firmware sollte der Filament-Auslauf immer rechtzeitig erkannt werden und die Anzahl der Fehlerkennungen deutlich reduziert werden. Früher hatten MK3 und MK2.5 ähnliche Werte für die Evaluierung und es kam manchmal zu Problemen mit dem MK2.5, dies ist nun behoben.

Die Engine 2.0 bringt auch ein neues Feature für die Filament-Bewertung mit sich. Während der Filamentladesequenz wird der Filament mit dem IR-Sensor abgetastet und ausgewertet. Sobald das Filament in den Extruder eingelegt wird, weiß der Drucker, ob er den Filamentfluss während des Druckvorgangs zuverlässig steuern kann oder nicht. Falls der Sensor die Filamentbewegung nicht richtig ablesen kann, wird der Benutzer auf dem Bildschirm des Druckers darüber informiert und kann den Sensor ausschalten.

Die Präzision des Filamentsensors wird in hohem Maße durch die Sauberkeit des Sensors selbst beeinflusst. Der einfachste Weg ist die Verwendung von Druckluft. Im x-Schlitten ist genau zu diesem Zweck eine spezielle Bohrung vorhanden. Das folgende Bild zeigt einen Vergleich zwischen dem sauberen und dem verschmutzten Sensor.

Verbesserte Power-Panik für den MK3

Während des Stromausfalls speichert der MK3 die letzte Position des Extruders und sobald die Stromzufuhr wiederhergestellt ist, liest der Drucker die Daten und fährt mit dem Vorgang fort. Im Falle von mehr aufeinanderfolgenden Stromausfällen wird die Wiederherstellungssequenz unterbrochen, was unter Umständen zu einem Druckausfall führen kann. Ein ähnlicher Fehler des Drucks kann nach einem sehr kurzen Stromausfall (<50 ms) auftreten. Das neue Firmware-Release behebt beide Szenarien.

Einstellbare Signaltongeber-Benachrichtigungen

Ab der Firmware 3.4.0 gibt es 4 Stufen der akustischen Signalisierung - Laut, Einmal, Leise und Stummschaltung. Der Benutzer kann im Druckermenü -> Einstellungen -> Sound zwischen den einzelnen Ebenen wählen. Sie können die Soundeinstellungen auch während des Druckvorgangs unter menü -> Tuning ändern.

Beschreibung der Stufen:

Laut - der Drucker verwendet eine akustische Signalisierung für den Fall eines Fehlers oder wenn eine Bestätigung erforderlich ist.

Einmal - diese Stufe ist ähnlich wie Laut, aber alle Pieptöne werden nur einmal abgespielt.

Leise - die meisten Pieptöne sind stummgeschaltet, der Benutzer wird nur im Falle eines schwerwiegenden Fehlers benachrichtigt.

Stummschaltung - der Drucker bleibt stumm, unabhängig von der Wichtigkeit des Fehlers

G-Code M42 wieder aktiviert

Aufgrund des unzureichenden Speicherplatzes im Druckerspeicher wurde der G-Code M42 zuvor aus der Firmware entfernt. Der gesamte Code der Firmware ist nun optimiert und M42 kehrt zurück. Sie können damit die Pins auf der Platine auslösen oder von ihnen lesen (z.B. Triggerzeitverzögerungen an Ihrer Kamera).

Vorschub- und Beschleunigungsbegrenzungen für den MK3 korrigiert

Bislang wurden die Vorschub- und Beschleunigungswerte während des gesamten Druckvorgangs bei jeder Bewegung mit den fest programmierten Grenzwerten des Druckers verglichen, was zu einer hohen CPU-Belastung führte. Neuimplementierungsprüfungen für die G-Codes M201 und M203 erfolgen nur zu Beginn des Druckvorgangs. Wenn die Eingabewerte kleiner als die fest eingegebenen Werte sind, wird keine Handlung ausgelöst. Falls die Werte aus dem G-Code größer sind, ersetzt die Firmware diese durch hartkodierte Werte.

Aktuelle Grenzwerte für den MK3 in der Firmware:

Stealth-Modus:
Vorschub 172 mm/s
Beschleunigung 960 mm/s^2

Normaler Modus:
Vorschubgeschwindigkeit 200 mm/s
Beschleunigung 2500 mm/s^2

---

Unterstützte Drucker:
Original Prusa i3 MK3
Original Prusa i3 MK3 Multi Material 2.0 (new)
Original Prusa i3 MK2.5

Download-Link und Beschreibung:
v3.4.0-FINAL https://github.com/prusa3d/Prusa-Firmware/releases/tag/v3.4.0
v3.4.0-RC2 https://github.com/prusa3d/Prusa-Firmware/releases/tag/v3.4.0-RC2
v3.4.0-RC1 https://github.com/prusa3d/Prusa-Firmware/releases/tag/v3.4.0-RC1

Anleitung zum Flashen der Firmware:
http://manual.prusa3d.com/Guide/Upgrading+firmware+v1.2/66?lang=de
Hinweis: Verwenden Sie den neuestenSlic3r PE 1.41.0, um die MK3 MMU2 zu flashen.

Bitte melden Sie hier jeden Fehler:
https://github.com/prusa3d/Prusa-Firmware/issues

Wie immer wünschen wir dir viel Spaß beim Ausdrucken und freuen uns über euer Feedback!

Assembly manuals / Knowledge Base
The guy behind Prusa assembly manuals......
Posted : 14/08/2018 11:30 pm
Share:

Please Login or Register