Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)
 
Notifications
Clear all

Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)  

Page 1 / 2
  RSS
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Hi,

ich kämpfe mich gerade durch die, eigentlich recht übersichtlichen, Einstellungen des Prusa Slicers durch. Aber irgendwie steh ich gerade etwas auf dem "Schlauch". Es handelt sich um einen RC Jet, genauer MIG 15. Vase-Modus haben ich aus, Erkennen Dünner Wände ist an. TOP und Buttom aus. Die STL´s sind korrigiert und der Prusaslicer mault auch nicht (Rotes Dreieck mit !). In Simplify 3D auf meinem Ultimaker ist es druckbar wie gewünscht. Nur im PrusaSlicer wehrt er sich mit Händen und Füßen. Es kommt nur die äußere Hülle. Die kompletten "Innereien", die das Teil ja eigentlich erst stabil machen, fehlen. 

Hat jemand einen Tip, was da noch daneben sein könnte...?

 

Gruß, Digibike

This topic was modified 4 months ago by Digibike
Posted : 28/05/2021 10:31 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)
Posted by: @digibike

Hi,

ich kämpfe mich gerade durch die, eigentlich recht übersichtlichen, Einstellungen des Prusa Slicers durch. Aber irgendwie steh ich gerade etwas auf dem "Schlauch". Es handelt sich um einen RC Jet, genauer MIG 15. Vase-Modus haben ich aus, Erkennen Dünner Wände ist an. TOP und Buttom aus. Die STL´s sind korrigiert und der Prusaslicer mault auch nicht (Rotes Dreieck mit !). In Simplify 3D auf meinem Ultimaker ist es druckbar wie gewünscht. Nur im PrusaSlicer wehrt er sich mit Händen und Füßen. Es kommt nur die äußere Hülle. Die kompletten "Innereien", die das Teil ja eigentlich erst stabil machen, fehlen. 

Hat jemand einen Tip, was da noch daneben sein könnte...?

 

Gruß, Digibike

Der Slicer macht es so wie Du es eingestellt hast: Keine Deckschichten und 0% Infill. Damit druckst Du nur die äussere Hülle ohne Boden und Deckel. Erhöhe mal Boden/Deckschicht auf z.B. 3 und Infill auf 15-20%.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 28/05/2021 11:19 am
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Ok, dann bin ich doch nicht zu blöd... Das heißt, man kann damit die Modelle nicht drucken/Slicen. Die bestehen nämlich nur aus einer 0,4 mm starken Hülle und entsprechendem 0,4 mm starken Spannten und Führungsrohren. Ein Infill ist ein absolutes NoGo da drin und Boden und Deckel geht ebenfalls nicht - würde aber auch nur an den Abschlüssen was bewirken...

Ärgerlich, da ich das in Cura und Simplify 3D problemlos so Slicen kann - aber bei Prusa mit MMU wird es etwas hakelig, bis das sauber eingerichtet ist... Mist! Das ist nicht so prickelnd, dass der Prusa Slicer diese ganzen Daten einfach schluckt statt Sie zu slicen. Aber erstmal danke für die schnelle Rückinfo - da kann ich lange suchen...

 

Gruß, Digibike

Posted : 28/05/2021 11:35 am
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Im Umkehrschluß kann man damit aber dann auch nicht z.b. ein Rohr mit einem innenliegenden Kanal drucken, oder? Infill braucht es da nicht und ist Kontraproduktiv, Boden und Deckel sind bei einem Rohr auch nicht hilfreich... Ich denke da z.b. an so Geschichten wie z.b. Zerstäuber im Luftstrom (Venturi-Rohr). Da gibt es ja auch nur eine Hülle und eben eine Innere Struktur. Wenn ich da mit Boden, Deckel und Infill arbeiten muß, um mehr als ein hohles Rohr zu bekommen, ist das in solchen Anwendungen ein K.O.-Kriterium. Kann doch nicht der Sinn des Slicers sein, derat zu reglementieren...?! Na, ich habe das auch mal an Prusa selber geschickt. Mal sehen, was die dazu meinen...

 

Gruß, Digibike

Posted : 28/05/2021 11:57 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@digibike

Stell bei den Druckeinstellungen beim Infill 15-20% ein und bei den massiven Schichten (Boden, Decke) den Wert 3. Dann wird nicht nur die Hülle gedruckt:

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 28/05/2021 11:58 am
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Hallo Karl-Herbert,

 

und danke, aber das was du vorschlägst ist ein NoGo. Damit wird das Ding eine Bleiente. Das Ding ist ein Flugfähiger Impeller-Jet. Ich habe schon mehrere verschiedene solche Modelle gedruckt. ME109, EasyMax, Corsair F4U, MIG 15 usw.. Die MIG 15 ist für meinen Vater und er hat die erste unbedingt lackieren müssen, 2 K Lack verwendet und obendrein in der Sonne, damit der Lack schön anzieht - bei PLA so ziemlich eine dümmsten Kombis. Er hat halt unterschätzt, wie der 2 K und die direkte Sonne da einwirken und wie leicht PLA da reagiert...

Daher wollte ich Sie nochmal auf dem Prusa drucken - da sind momentan 2 frei, die anderen Drucker sind derzeit ausgelastet/belegt...

Das Infill bekommst du Niemals wieder raus und Boden und Deckel müsstest du durchbohren, um die Kabel für die Servos durch zu bekommen... Abgesehen von dem Gewicht - selbst bei 5 % Infill... Der Slicer darf schlicht so eine Filterung nicht machen. Wie gesagt, dass bsp. eines Venurirohr-Aufbaus im Vergaser wäre so nie druckbar - höchstens als Einzelteile und dann zusammen zu puzzeln... Hier ist aber leider nichts zu Puzzeln...

Ich habe das selbe (ok, alle Flügelteile statt nur das eine) in Simplify gesliced, damit du siehst, was ich meine und wie das innen aussehen muß... Bei den Teilen zählt jedes Gramm. Mit 5% Infill bei der Größe landest letztlich bei sicher 1,5 Kg übergewicht. Das Teil sollte das als Abfluggewicht haben und nicht als Infill... 😉 Das sind extrem große Volumen - vor allem im Rumpf das eingelassene Impellerrohr... Das würde nur ein nettes Standmodell geben, aber mehr auch nicht... Leider!

 

Gruß, Digibike

Posted : 28/05/2021 12:16 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@digibike

Da bist Du nicht zu blöd.
Erstens kann es sein das Dein Druckobjekt fehlerhaft ist, der Slicer das aber nicht anzeigt.
Eine "proaktive" Reparatur löst dann oft das Problem. Unter Windows kannst Du dir das anschauen mit dem 3DBuilder. Der scheint bei Fehlern schneller anzusprechen, obwohl beiden den Netfabb Dienst später zum reparieren nehmen.

Exakt Dein Problem hatten wir aber grad in einem anderen Thread. Auch dort sollte ein Rupmfteil mit Spanten gedruckt werden.
Und auch dort war es nach der Reparatur ein Volumenkörper ohne weitere Details innen.
Schau doch mal über die Suche.

Dort war die Lösung einen anderen Slicer zu verwenden. Ich denke aber das hier konstruktiv nicht auf die Besonderheiten des FDM Drucks eingegangen wurde. Wenn ich Stege von 0.4mm Breite habe ist das verdammt dünn. Je nach Form kommt der Slicer dann an seine Grenzen.

Ich glaube beim anderen Problem kam Simplify zum Einsatz.

Gruß Kai

nec aspera terrent...
Posted : 28/05/2021 12:24 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Ahhhh, hab irgendwie überlesen das Du schon Simplify probiert hast.
Aber da hast Du die Lösung. Der Slicer berechnet das anders.
Mir stellt sich eher die Frage ob das Druckobjekt hier sauber für den FDM Druck konstruiert ist?

nec aspera terrent...
Posted : 28/05/2021 12:27 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@digibike

Das STL Model, welches Du reingestellt hast, hat kein derartiges Innenleben, d.h. ist ein massiver Klotz. Mach mal einen Schnitt im PrusaSlicer, dann siehst Du selbst. Das kann der Slicer nicht anders machen.

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 28/05/2021 12:33 pm
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@Karl-Herbert, das Teil ist kein Klotz - ich habe es mal in Simplify nach dem Slicen ein paar cm runter - ist das, was du rechts siehst. Ein Klotz wäre entweder Massiv und viel zu schwer oder eben nur eine Hülle und würde, bei Tempo 180, was die Dinger können, zum Kolabieren verurteilt... Aber sieh es dir selbst an - sieht innen genauso aus wie die anderen. Selbst im Randbogen, der hier fehlt, laufen noch solche Strukturen. Den Drucke ich aber in einer anderen Farbe, von daher fehlt er hier...

@Kai, davon gehe ich schon aus. Erstens liefert er für Cura und Simplify schon Profile mit zum drucken - langsam wird mir wohl etwas klarer, warum nur für die beiden Slicer... Und Zweitens habe ich davon schon 5 verschiedene Modelle gedruckt. Sie sind teilweise nicht sauber STL-Exportiert, ich muß Sie immer wieder mal reparieren bzw. Simplify macht das Intern schon, aber grundsätzlich sind Sie druckbar, für 0% Infill und ohne Top und Bottom sowie Support konstruiert. Eigentlich sollte, abgesehen vom Vasenmodus, ein Slicer doch eigentlich nicht das Innenleben "wegschlucken". Dünne Wände muß man separat betrachten, ja, aber komplett ignorieren und einfach nur eine Hülle drucken ist doch etwas fehlinterpretiert, oder...? Zumal alle Wände innen für eine 0,4er Düse druckbar konstruiert sind.

Wie gesagt, es sind keine Massiven Klötze und auch nicht nur eine leere Hülle. Es ist ein leichtes und hochbelastbares Profil, dass Steueranlage, Antrieb und Akkus beherbergt und voll Flugfähig sowie Kunstflugtauglich ist.

 

Gruß, Digibike

Posted : 28/05/2021 2:11 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@digibike

Ich nehme an das die Teile etwas zu knapp kalkuliert sind.
Da wird sicherlich der Slicer anhand der Extrusionsbreite seine Berechnungen anstellen.
Und das gepaart mit den offensichtlich nicht sauber erstellten Dateien macht es dann ja nicht besser.
Du könntest mal zum Spaß versuchen das Modell 5% oder 10% hoch zu skalieren mit dem PrusaSlicer und dann neu slicen.
Wenn der Slicer dann alles sauber macht, ist die Konstruktion das Problem.

Macht es dann nicht besser, würde aber einiges erklären.

Gruß Kai

nec aspera terrent...
Posted : 28/05/2021 2:47 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@digibike

Ich habe Deine zur Verfügung gestellte 3mf Datei (Linker Mig15 fluegel 5_Test.3mf) mal zerlegt und auf 4 verschiedenen CAD Systemen betrachtet. Dabei handelt es sich um ein massives Volumenmodell ohne Profil-Innenleben. Damit erziele ich auch mit S3D keine anderen Ergebnisse. Falls Du das Profil (nur STL gezippt) zur Verfügung stellen könntest (natürlich nur wenn dies Lizenzrechtlich in Ordnung geht), könnte ich dies mal im PS testen. Mit den vorhandenen Daten komme ich leider nicht weiter.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 28/05/2021 2:57 pm
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Hi,

 

und danke. @Kai, dass bezweifle ich, weil ich den umgekehrten Weg schon gegangen bin: Ich habe im Slicer eine 0,25er Düse und Extrusion breite entsprechend auf 0,14 mm gesetzt gehabt. Da ist, mit Ausnahme des Astronomisch ansteigenden Zeitbedarfs leider keine Änderung in Sicht. Der PrusaSlicer scheint in der Kombi das Teil genauso zu handhaben wie den Vasemodus. Das ist aber komplett falsch. Wenn Support gebraucht wird, muß ich die Option setzen, oder aber ich gehe davon aus, dass es nicht gebraucht wird bzw. nur unrelevante Probleme verursacht, auf diesen zu verzichten... Aber keinesfalls darf er eigentlich mir den Innenkörper "unterschlagen".

@Karl, sollte kein Problem sein - soweit ich weiß, stellen die auf Ihrer Homepage auch teilstücke zum testen zur Verfügung und ich wüßte jetzt nicht, was man mit dem vorletzten Segment des Linken Flügels wollte - man kann spiegeln, dann hat man das Vorletzte Segment des linken und rechten Flügels... In wie weit einem das was bringt...? Ich habe die Orginal STL - allerdings noch nicht repariert (das ist Sie in der 3mf) in der Zip nochmal angehängt... Dann kannst du dir den "Klotz" mal von innen genauer anschauen. Besteht Ihnen aus Rippen und erinnert ein wenig an "Schweizer Käse" - aber alles andere als ein Massiver Klotz... 😉

 

Gruß, Digibike

 

Posted : 28/05/2021 3:56 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@digibike

Ich habe die STL Datei zuerst mal in den PS geladen und anschl. in S3D. Im PS war das Teil nur slicebar, nachdem ich dieses mit S3D repariert habe. Das Problem liegt meist an defekten oder fehlerhaften STL Fremddaten, mit welchen die versch. Slicer bzgl. Reparatur eben unterschiedlich umgehen. Die PS Algorithmen sind diesbzgl. natürlich noch ausbaufähig - da hast Du zweifelsfrei recht.

Ich arbeite generell mit PS, wenn aber Probleme ähnlicher Art auftauchen, starte ich S3D. Ich würde sagen das Verhältnis ist derzeit 80% PS und 20% S3D. Irgendwie geht's schlussendlich dann doch....nach vielen Sunden des Testens.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 28/05/2021 9:36 pm
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Hi,

 

und vielen Dank! Auch für die aufgewändete Zeit!!! Na, dass sieht ja schonmal deutlich detailreicher aus, als ein "Klotz"... Mittlerweile habe ich in Simplify3d auch den Prusa und Octoprint eingerichtet und die Teile gedruckt. Wie erwartet ohne Probleme. Lustig ist, dass ich beim rein laden im PrusaSlicer die Meldung über die nicht sauberen STL´s bekam und entsprechend die Reparatur angestoßen hatte und diese wohl auch Online im Slicer ausgeführt wurde. Danach war die Warnung weg - eigentlich sollte es dann ja soweit Funktionieren. Eigentlich. Ich war schon am Zweifeln, ob ich irgendwo doch noch ein Häkchen für den Vase-Modus übersehen habe, weil, so wie er es gesliced hatte, war es im Prinzip im Vasemodus druckbar. Also kann ich die Reparatur-Funktion im Prusa Slicer in zukunft komplett in die Tonne hauen. Daran sollten die wirklich noch arbeiten. Nichts desto trotz sollten die Jungs bei 3D PrintLab mal darüber nachdenken, entweder Ihr CAD zu ändern oder den Workflow verändern, den auch beim Kostruieren kann man sich Probleme einhandeln. Diese Boolschen Operationen sind schon ein komplexes Thema. Ich gehe da z.b. mitterweile immer über, 2 identische Körper zu modellieren, wenn so eine Operation an steht. Ist ja im Prinzip kein großer Akt, sondern eher bequemlichkeit (geht ja auch so...) - den Sketch habe ich ja schon erstellt. Das erste mal führe ich die Subtraktion am Modell durch und das zweite mal führe ich die Addition mit dem selben durch. Verdoppelt halt den Arbeitsschritt, aber dadurch vermeide ich ineinander geschnittene doppelte Strukturen... Reduziert die Fehler doch erheblich und kostet Konstruktionstechnisch nicht soviel mehr Aufwand...

Aber war sehr informativ, danke! Das die STL´s nicht 100% sind, wußte ich vorher. Simplify macht es nichts aus - sehr gute Korrektur implementiert. Cura stolpert da doch schon öfter mal und man sollte Sie reparieren. PrusaSlicer hat eine Reparatur implementiert, aber die ist hier definitiv überfordert - leider warnt Sie nicht und vermeldet die trügerische Sicherheit, dass das Problem behoben sei... Die Korretur ist jedenfalls eher Suboptimal. Und ich weiß nun, dass ich nicht zu dämlich bin und nichts übersehen habe. Dann kann ich ja mal den nächsten Satz Separat reparieren und durch den Prusa Slicer jagen. Angesichts dessen, dass an Simplify3D wohl seit über 2 Jahren mehr an Öffentlichkeitsarbeit als an Bug-Behebung und der neuen Release gearbeitet wird, und dessen das der PrusaSlicer, wenn man sich mal dran gewöhnt hat, zwar eingeschränkt ist, aber doch das eine oder andere sehr gut löst, ist es auf jedenfall eine Alternative.

Eine Frage zu einem Problem habe ich aber noch: Wie du von dem anderen Thread weißt, habe ich 2 Prusa werkeln. Der hier und der 2.te ist mit MMU. In Simplify habe ich es hinbekommen, dass er die MMU anspricht und das richtige Filament lädt. Allerdings unterläßt er dann die Förderung beim Druckstart. Korrekt eingelegt ist das Filament, den mit PrusaSlicer startet er das selbe Material. Wenn ich mutmaßen dürfte, hakt es beim Laden - ich vermute mal er fördert zu knapp am Ritzel, so dass er es nicht in die Düse bekommt. Aber ich habe da aus Zeitgründen seither nicht weiter geforscht. Im Nachgang muß ich da ja dann noch das Entladen kontrollieren und ggf. nachjustieren für den Filamentwechsel - wenn der nicht klappt, ist es ja eine reine automatische Materialwahl bei Start und nicht eine automatische Wechseleinheit. Soweit ich weiß, hast du ja ebenso Simplify und die MMU modifiziert. Hast du da ein Profil, dass du teilen könntest?

 

Gruß, Digibike

This post was modified 4 months ago by Digibike
Posted : 29/05/2021 7:22 am
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Noch eine Anmerkung, die mir im Nachhinein so kam: Die Prusa-Datei hätte man sich schenken können. 3MF hat eine, in dem Fall unangenehme, Eigenschaft: In 3MF ist es defakto, soweit ich weiß, unmöglich, dass Fehlerhafte Strukturen enthalten sind. Entsprechend wäre ein Fehler in der STL gar nicht möglich zu entdecken. Im Nachhinein wird klar, warum du nur einen "Klotz" hattest - Fehlerhafte Ausrichtungen etc. werden ja nicht übernommen. Alles muß untereinander verbunden sein (jeder Körper für sich) und alle klar ausgerichtet sein, ansonsten werden die nicht eingebettet. Dürfte sowas wie mit der groben Kelle, in dem Fall gewesen sein. Alles was ungereimt ist, raus aus der gesamt struktur...

Posted : 29/05/2021 12:21 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@digibike

Aus diesem Grund ist es vorteilhaft STL und 3mf gesondert zur Verfügung zu stellen.

Bzgl. MMU2 Profil für S3D bin ich schon relativ weit (inkl. MK3 Firmwareänderungen) gekommen, aber S3D bietet derzeit (und schon seit Jahren) eingeschränkte Möglichkeiten bzgl. interner Variablen um das Projekt zu meiner Zufriedenheit zu finalisieren. S3D wird nicht weiterentwickelt und deshalb habe ich das Projekt vor über einem Jahr stillgelegt. Aus diesem Grund verwende ich die MMU2 nur mit dem PS.

Hier mal einige Profile zum Testen: S3D-MMU2-Profile

Vielleicht ist etwas einigermassen Passendes für Dich dabei 👍 

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/05/2021 4:08 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

@digibike

"ich vermute mal er fördert zu knapp am Ritzel, so dass er es nicht in die Düse bekommt. Aber ich habe da aus Zeitgründen seither nicht weiter geforscht. "

Falls das Filament beim MMU2 Ladevorgang nicht ganz bis zur Düse gefördert wird, muss beim MK3 (nicht MK3S) die Ladelänge angepasst werden. Schau mal hier rein:

https://help.prusa3d.com/de/guide/wartungsmenu-kalibrierung-einzelner-filamente_86376/

Möglicherweise kannst Du damit das Problem beseitigen.

Gutes Gelingen!

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/05/2021 4:12 pm
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Werd mir das Profil mal anschauen, aber ich habe an der MMU einen MK3S hängen und der andere ist ein MK3S+. Von daher wird die Kalibrierung wohl nicht weiter helfen...

Ja, den Eindruck, bezüglich Simplify3D, habe ich auch. Das letzte Update, die 4.1 ist auch schon über 2 Jahre her. Eine sehr lange Zeit, wenn ich die Releases bei Cura und PrusaSlicer anschaue. Mehr wie vollmundige versprechen, dass Sie hart daran arbeiten und Ihr System, um wohl sowas wie ein Bezahl-System zu etablieren a´la Photoshop & Co., ich bezahle für 12 Monate... seh ich nichts. Allerdings verkaufen Sie für happige 150 Euro eine Software, im Prinzip ohne jede absehbare Weiterentwicklung, in einem Bereich, der sich ständig weiterentwickelt, weil noch relativ jung (im Homesektor). Wenn ich mir die Anleihen bei IdeaMaker anschaue, habe ich mehr und mehr den Eindruck, an dem Gerücht, dass der Entwickler sich getrennt hat und dahin ist, doch schon etwas dran sein könnte....

So, die Flügel-Teile 3 bis 5 Links und Rechts sind durch. Jetzt kommen die 1 und 2 Links und Rechts. Mal schauen, ob ich Sie repariert bekomme, so dass Sie über den PrusaSlicer laufen. Dann kann ich die Teile entspannt auf die beiden Prusa verteilen. Andernfalls, mit Simplify ist derzeit eigentlich nur der M3S+ sinnvoll - mit MMU zickt es zu sehr...

 

Gruß, Digibike

Posted : 29/05/2021 5:27 pm
Digibike
(@digibike)
Eminent Member
Topic starter answered:
RE: Dünne Innere Strukturen werden nicht gedruckt - nur die Hülle außen (3D Printlab-Modell)

Eine Frage habe ich noch: In Simplify 3D kann man reparieren. Das weiß ich und nutze ich schon ewig. Aber wie bekomme ich eine dort reparierte STL in den Prusa exportiert? Das ist mir, ehrlich gesagt, neu und macht mich neugierig. Wie funktioniert dieses?

 

Gruß, Christian

Posted : 29/05/2021 8:06 pm
Page 1 / 2
Share: