Notifications
Clear all

Suche Temperatur Tower + Gcode PLA  

  RSS
Dampflock
(@dampflock)
Active Member
Suche Temperatur Tower + Gcode PLA

Hallo,

nachdem ich wieder einigermaße mit meinen MK2 drucken kann, bin ich noch nicht ganz zufrieden mit dem Druck.

Es fehlt mir noch an feinheiten.

Ich würde gerne mit PLA einen Temperatur Turm drucken um die richtige Temperatur zu ermitteln.

Wo muss ich den Macro eintragen??

Posted : 30/07/2021 5:33 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Suche Temperatur Tower + Gcode PLA
Posted by: @dampflock

Hallo,

nachdem ich wieder einigermaße mit meinen MK2 drucken kann, bin ich noch nicht ganz zufrieden mit dem Druck.

Es fehlt mir noch an feinheiten.

Ich würde gerne mit PLA einen Temperatur Turm drucken um die richtige Temperatur zu ermitteln.

Wo muss ich den Macro eintragen??

Im PrusaSlicer fügst Du Macros bzw. Deinen Gcode hier ein:

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 31/07/2021 1:44 am
Dampflock
(@dampflock)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Suche Temperatur Tower + Gcode PLA

 

Posted by: @karl-herbert
Posted by: @dampflock

Hallo,

nachdem ich wieder einigermaße mit meinen MK2 drucken kann, bin ich noch nicht ganz zufrieden mit dem Druck.

Es fehlt mir noch an feinheiten.

Ich würde gerne mit PLA einen Temperatur Turm drucken um die richtige Temperatur zu ermitteln.

Wo muss ich den Macro eintragen??

Im PrusaSlicer fügst Du Macros bzw. Deinen Gcode hier ein:

Schöne Grüße,

Karl

Hallo Karl,

danke für die Info.

Bei mir war das so, das der Thermistor für den Hotend bei Prusa nicht mehr Lieferbar war. Diese habe ich in England bei E3D (Hersteller) gekauft und mitbekommen das die Ohm Werten im Temperaturbereich nicht stimmten. Hier hatte ich ein Unterschied von etwa 10 Grad beim Druck gehabt. Daher möchte ich die Temperatur Werten genauer überprüfen und einstellen.

Gruß

Stephan

Posted : 31/07/2021 9:57 am
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
G-Code at Layer

Nur so als Hinweis: Heutzutage kann man einfach mit diesem Tool arbeiten und muss nicht mehr Preprozessor-G-Code schreiben.

Posted : 31/07/2021 10:03 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:Suche Temperatur Tower + Gcode PLA

Wie hast Du denn die Temperatur am Hotend gemessen? Ein IR-Thermometer ist dazu nicht geeignet, weil die Temperaturen an der Oberfläche gemesen werden und man über die Genauigkeit auch diskutieren kann. Es gibt zwar mehrere Möglichkeiten die Temperatur zu korrigieren, das einfachste wird aber sein, wenn Du die Differenz einfach im Slicer ausgleichst. Ausserdem würde ich empfehlen, vor dem Druckstart dem Drucker immer eine Vorwärmzeit von ca. 10 Minuten zu gewähren.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 31/07/2021 11:05 pm
Dampflock
(@dampflock)
Active Member
Topic starter answered:
RE:Suche Temperatur Tower + Gcode PLA

Hallo Karl,

Die Temperatur habe ich mit Ohm werten die ich von E3D bekommen habe gemessen.

Da habe ich mitbekommen das die Temperaturen, bei die jeweiligen Messungen, ein unterschied von etwas 10 grad hatten.

Display Anzeige 200Grad - sollte 0,4452 KΩ sein, hat aber eine gemessen Wert von 0,3250 KΩ also etwa 210Grad.

Daher.

Posted : 03/08/2021 2:16 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: RE:Suche Temperatur Tower + Gcode PLA

Der Widerstandswert ist eigentlich ein theoretischer Wert und weicht von Thermistor zu Thermistor ab. Ich habe bei meinem MK3 bei 3 baugleichen bzw. identischen originalen Semitec Thermistoren (100k) Abweichungen von bis zu 5 Grad C. gemessen. Was die Berechnung der Temperatur auch noch beeinflusst ist die anliegende Spannung. Diese sollte normalerweise 5V betragen, kann aber um einige zehntel V abweichen und somit das Ergebnis auch wieder verfälschen. Ich habe es für mich so gelöst, dass ich die Thermistortabelle in der Firmware angepasst habe bis ich folgende Ergebnisse erzielt habe (gemessen mit einem Fluke 51 im Kern des Heizblocks). War etwas experimentell, aber ich denke, dass man die Ergebnisse so sein lassen kann:

Einfacher geht's halt, wenn Du im Slicer die Temperaturen um einen ermittelten Differenzwert erhöhst.

Zur Veranschaulichung hier eine Exceltabelle, welche aber nur zur Annäherung eines PT100 hilfreich ist:

PT100 Calculations (erstellt mit Libre Office). Spalte D zeigt die Werte, welche in der Thermistortabelle geändert werden müssen. Der PT100 hat einen sauberen linearen Verlauf und ließ sich in der Hinsicht leichter korrigieren.

Auch bei höheren Temperaturen passen die gemessenen Werte relativ gut.

Schöne Grüße,

Karl

 

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 03/08/2021 5:59 pm
Share: