[Solved] Wartungsintervall Extruder ect.?  

  RSS
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Moin,

Nach gut einem halben Kilo von Prusas bestem PLA war es soweit. Verstopfungen...klickender Extruder...unsaubere Oberfläche des Druckes...der Coldpull hat es dann gerichtet...ist natürlich ärgerlich so mitten drin...alles andere hat nicht geholfen.

Gibt es Erfahrungswerte beim Mini? Fand ich jetzt ein wenig früh...

Gruß Matthias

 

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 16/01/2021 6:12 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

Hallo Matthias,

nach meinen Erfahrungen ist das Heatbreak die größte Schwachstelle beim Mini. Der Einbau eines BondTech-Heatbreaks löst dein Problem zu 90%. Das sogenannte "Wärmekriechen" löst beim original Heatbreak schnell eine Verstopfung, wenn man Modelle mit vielen Rückzügen druckt.

Wie ich auch schon wo schrieb, könnte so eine Verstopfung aber auch am Extruder liegen, wenn die Spannschraube zu fest angezogen ist. Ist dies der Fall, erweicht sich das Material im Extruder (nach den Ritzeln), wird gestaucht und verklemmt sich dadurch in der Einführung des PTFE-Schlauches. Dadurch wird kein "kaltes" Material mehr zur Düse geliefert. Das Material in der heißen Zone wandert somit immer weiter nach oben in die kühle Zone und verstopft alles.

Die Spannschraube am Extruder sollte gerade so fest sitzen, das es das Filament transportiert (+ eine halbe Drehung mehr). Leider dreht Prusa diese beim Zusammenbau etwas zu weit rein. Ich musste bei meinem neuen Mini+ die Spannschraube um einige Millimeter rausdrehen.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 16/01/2021 9:22 pm
M.K... liked
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Ja,

Darüber gelesen habe ich auch schon, es ist natürlich die Frage, in welchen Abständen das verstopfen normal ist. Hängt sicherlich von vielen Faktoren ab. Ist so ne halbe Rolle normal? Könnte ich mit mit Modifikationen wesentlich mehr rausholen/längere Standzeiten ?

Gruß Matthias

 

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 16/01/2021 9:38 pm
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Min. 200h problemlosen Betriebs stellt ein User in Aussicht für den erwähnten Umbau. Bisher habe ich max. 50h geschafft...1x .  Werde das beobachten. So etwas wie einen Betriebsstundenzähler habe ich nicht gefundenin den Menüs...wäre doch ne tolle Sache...

Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 17/01/2021 2:00 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@m-k-2

Ich habe meinen Mini gebraucht gekauft, da der Vorbesitzer ähnliche Probleme bzgl. Verstopfungen hatte. Ich habe das Teil zerlegt, einen neuen Extruder und ein neues hotend konstruiert und verbaut. Den Extruder habe ich nach diesem Vorbild gebaut:

https://www.bernis-simple-bowden-extruder.com/v2-bernis-magnetic-alu-flexar-extruder/

und das hotend (die Idee) habe ich vom MK3 übernommen, und für den Mini umgesetzt. Läuft seit ca. einem halben Jahr störungsfrei.

E3D V6 hotend mit Titanheatbreak und vernickeltem Kupfer Heizblock.

 

Möglichweise gewinnst Du aber schon sehr viel, wenn Du das originale heatbreak des Mini gegen eine Bondtech Titanvariante auswechselst.

 
This post was modified 2 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/01/2021 2:29 pm
M.K... liked
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @m-k-2

Ja,

...es ist natürlich die Frage, in welchen Abständen das verstopfen normal ist. 

Normal ist ein Verstopfen überhaupt nicht, würde ich sagen. Mein 1. Mini druckt jetzt schon ein über 1/2 Jahr ohne ein einziges Problem. Heatbreak würde gleich zu Beginn ausgetauscht und der Extruder (BondTech) 1 Monat später. Mein Mini+ ist erst 9 Tage alt und hat die 2. Rolle bald leer gedruckt... auch hier kam gleich ein BondTech-Heatbreak rein... Extruder ist da noch original. Hauptsächlich drucke ich mit den Minis PLA, PETG, GreenTec-Pro und TPU.

Auf Holz geklopft, das es so bleibt 😀 

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 17/01/2021 3:08 pm
M.K... liked
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

@karl-herbert

ganz grob geschätzt wieviele Rollen/kg ? Halbes Jahr hört sich ja nach einigem an. Mal schauen wann mein Leidensdruck soweit ist ... 😉

Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 17/01/2021 3:53 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@m-k-2

Der Mini ist nicht der Hauptproduzent meiner Bauteile, aber dafür druckt er, ausser PEEK, dieselben Materialien wie der MK3. Hauptsächlich aber ASA und 3dktop. Geschätzte 2km Filament hat er bislang fehlerfrei (ohne Verstopfungen) gedruckt, auch das Carbonhaltige (XT-CF20).

Ich habe auf das E3D V6 umgerüstet, da ich eine Menge Ersatzteile zum MK3 habe und aus diesem Grund nichts extra einkaufen musste. Wie gesagt, ich würde es mal mit der Titanheatbreak versuchen. Soviel ich weis, wird da auch der PTFE Einsatz mitgeliefert.

Zum PTFE möchte ich noch sagen, dass ich bei allen Druckern dieses hier verwende: https://www.3djake.de/capricorn/xs-ultra-low-friction-ptfe-bowden

Für einen Bowdendrucker sicherlich keine schlechte Wahl. Ich verwende dieses Material auf allen Druckern. Wichtig: Die Enden immer schön anfasen, besonders das Teil im hotend.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/01/2021 6:10 pm
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Wenn man da(3djake) eh schon etwas bestellt...gibt es irgendwelche Filamente die empfehlenswerter als andere sind(PLA/PETG)?

Bin gerade leicht genervt, da einem nur Steine in den Weg gelegt werden, wenn man z.B. im laufenden Betrieb bzw. nach betätigen der Pause etwas reinigen will...da fehlt irgendwie ein Coldpull Menü Unterpunkt 😉

Gruß Matthias

 

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 17/01/2021 8:26 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@m-k-2

Einen "Cold Pull" Menüpunkt hast Du ja schon.
Der nennt sich Düsentemperatur.......
Die stellst Du auf die "Cold Pull-Temperatur" Deines bevorzugten Filaments ein und ziehst bei erreichen Dieser beherzt am Filament. 😉 

Posted : 17/01/2021 9:34 pm
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Im Pause Modus ist die Funktion z.B. gesperrt. Also wenn man im laufenden Betrieb noch was zu retten versucht...

Hab dann erst die Temperatur hochgedreht und bin dann über Filamentwechsel zum"Zug" gekommen. Die Nozzle Temperatur fährt dann runter, wenn das Maschinchen glaubt man suche das Filament...meistens ist dann wohl nicht mehr viel zu retten...ich hatte zum Glück gerade das Extruter Klicken gehört und der Schaden war akzeptabel...

Heatbreak ist bestellt ...schauen wir mal...

Gruß Matthias

 

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 17/01/2021 9:48 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@m-k-2

Gesperrt, das ist natürlich ärgerlich. Gut das es mit der Temperatur dann geklappt hat.

Posted : 17/01/2021 10:03 pm
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Moin nochmal,

sagt dieser Coldpull irgendetwas aus ?

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 20/01/2021 12:44 am
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Aftremarket Heatbreak liegt zwar schon bereit, aber man will ja der Sache auf den Grund gehen. Außerdem hatte ich bisher das originale Prusament Galaxy Black benutzt, mit Glitzer Effekt. Und nicht wie ich dachte schwarz wie die Nacht 😉 .Naja nicht schlecht, aber irgendwo habe ich gelesen, das diese Flitter/Glitter Zusätze auch nicht ohne sind...

Gruß Matthias

 

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 20/01/2021 1:38 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @m-k-2

Moin nochmal,

sagt dieser Coldpull irgendetwas aus ?

für einen Coldpull nimmst du am besten weißes Filament, sonst siehst du nicht ob was rausgegangen ist bzw. ob du den Coldpull wiederholen solltest 😉

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 20/01/2021 4:11 am
M.K... liked
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

Für den coldpull verwende ich immer gerne transparentes Nylon (rein bei 280 Grad C., raus bei ca. 120 Grad C.), sowohl beim Mini, als auch beim MK3. Dazu gäbe es auch spezielles Reinigungsfilament, was ich aber noch nie getestet habe:

https://www.filamentworld.de/shop/zubehoer/reinigung-3d-drucker/cleaning-filament-1-75mm-reinigungsfilament/

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/01/2021 9:37 am
M.K... liked
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

War mir schon klar, 😉

ich dachte mehr an die Form. Nicht schwarze Filamente sind im Zulauf. Da die Düse heute schon wieder verstopft war, ohne Einsatz des Glitter PLA. Kann ich diese Testreihe abschließen und dem hauseigenen Galaxy Black eine  vorläufige Unbedenklichkeits Bescheinigung ausstellen ...

Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 20/01/2021 11:15 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@m-k-2

Ich erwähne noch den Begriff "heatcreep". Dabei kann es aufgrund unzureichendem Wärmebruch zu einem Wärmerückstau Richtung heatsink kommen. Das PLA wird dabei vorzeitig erwärmt und bildet einen Pfropfen und erhöht die Filamentfluss-Reibung. Folge: Verstopfung (ohne Verschmutzung), unregelmässige Extrusion oder Extruderrattern.

Entweder Lüfter mehr Speed geben oder bessere heatbreak verwenden. Das originale Prusa Röhrchen ist suboptimal, auch wenn es bei vielen funktionieren mag.

(schematische Darstellung - Düsenbund darf nicht direkt am Heizblock anliegen)

 
This post was modified 2 months ago 4 times by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 20/01/2021 11:49 am
M.K... liked
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Der Umbau muss warten, ich will der Sache auf den Grund gehen, Prusa ist immerhin eine Marke und müsste in der gelieferten Ausführung funktionieren.

Da behindert mich auch eindeutig mein beruflicher Hintergrund , Fehler suchen 😉

Ein Problem habe ich schon erkannt ,das Filament das ich zum testen verwendet habe um nicht das Prusa Glitter zu verheizen ,hat merkwürdige Daten . 240Grad Firstlayer dann 235Grad.  Darunter geht nix, bzw. nicht lang. Erstaunlich für PLA (Geeetech,  Top auf Amazon). Wenn ich mir die Bemerkung als Anfänger erlauben darf...

Im Moment läuft es wieder...

Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 21/01/2021 1:58 pm
M.K...
(@m-k-2)
Trusted Member

Nach weiteren zwei Kilo PETG kann ich nur sagen, mit den richtigen Temperatur Einstellungen gibt es bei mir keine Verstopfungen mehr(ohne Mod). Beim Prusa Filament, habe ich festgestellt das es zwei PLA gibt. Einmal Prusa PLA und einmal Prusament PLA das 5 Grad höher verdruckt wird...natürlich hatte ich das niedrig temperierte PLA in den Slicer Einstellungen genommen...

Das habe ich erst gemerkt, als ich anfing meine eigenen Profile anzulegen...

Wie so oft...der Fehler lag nicht am Gerät, sondern saß davor...🙄

Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 30/01/2021 12:50 am
Share:

Please Login or Register