Hilfestellung beim ZOffset  

Page 1 / 2
  RSS
Landvogt1893
(@landvogt1893)
Eminent Member

Hallo zusammen,

freue mich ein teil dieser Gemeinde zu sein 🙂

Habe die letzten beide Tage viel Zeit mit unserem neuen Bewohner dem Mini+ verbracht.... heute habe ich mich intensiv mit der Einstellung der Z-Achse beschäftigt.

Ich bin nun bei -1,630 und das Plättchen ist eigentlich eine homogene Fläche mit einer Dicke von 0,23mm. 

Passt das so oder muss ich noch weiter hoch/runter? 

Posted : 26/02/2021 8:40 pm
Landvogt1893
(@landvogt1893)
Eminent Member

Habe gerade noch einen weiteren Test gefahren... und etwas nach oben korrigiert, bin nun bei -1,6

 

was ich komisch finde ist das die Vierecke in allen Ecken etwas anders aussehen...müsste das nicht ausgeglichen werden durch das automatische leveling? 

Posted : 26/02/2021 8:54 pm
ullisun58
(@ullisun58)
Eminent Member

Hi Landvogt. Mir geht es genauso, bekomme, habe seit Dienstag den Mini preassembelt bekommen. Dein Ergebnis sieht doch gut aus, da bin ich lange nicht. Bei - 1,6 stösst das Nösel vorne auf, in der Mitte hafte es nicht, nössel zu weit oben, hinten geht es einigermaßen. Habe jetzt beim Druck von Referenz Plättchen mit dem Menü Tuning die life-Z auf minus 1,7 eingestellt. Mit dem Wert komme ich gut zurecht. Habe aber auch einen Call bei Prusa offen. Mittlerweile bin ich soweit, das mein Steel Sheet eine Delle haben muss, denn das Heizbett scheint gerade zu sein. Die Referenz Plättchen habe ich auf  20x20x2 mm dimensioniert, und in der Mitte verteilt. Die 3 Plättchen sind sehr gut geworden. Vielleicht hilft Dir mein Beitrag.

Gruß Ulli

 

 

 

Es ist herausfordernder über Steine zu stolpern, als auf ausgetretenen Pfaden zu wandern...
Posted : 26/02/2021 10:20 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@landvogt1893

@ullisun58

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Soviel man auf den Fotos erkennen kann, scheint das ganz in Ordnung zu sein. Was allerdings auffällt - das Druckbett scheint nicht sauber zu sein. Man sieht eine Menge Schlieren auf der Oberfläche.

einige grundlegende Dinge sind wichtig:

- Druckbett eben. Kann man mit einem Stahllineal überprüfen

- Druckbett sauber parallel zu den Achsen verlaufend, was hauptsächlich die X-Achse betrifft.

- Das Druckbett muss sauber und fettfrei sein. Am Besten mit einem fettlösenden Spülmittel reinigen, mit warmem Wasser nachspülen und anschl. mit einem fuselfreien Tuch trockenwischen. Die Druckoberfläche nicht mehr mit den Fingern berühren. Kein Aceton verwenden. IPA alleine ist meist zu wenig um das Druckbett sauber zu bekommen.

- saubere und perfekte Z-Adjustierung ist sehr wichtig, da der Druck sonst nicht haftet.

- richtiges Profil für das jeweilige Material verwenden. Prusa hat eine Menge Voreinstellungen im PrusaSlicer bereitgestellt. Temperaturen und Vorschubwerte müssen für das jeweilige Filament passend sein usw....

Man könnte jetzt noch unzählige Tipps anführen....

Prusa hat für div. Probleme gute Tipps bereit gestellt, welche man hier findet:

https://help.prusa3d.com/de/

Hier im Forum wurde auch schon über fast alles mehrfach diskutiert. Die Forums Suchfuntkion ist nicht prickelnd. Da lässt sich über Google besser suchen und im Forum finden.

Viel Spaß und gutes Gelingen 👍 

Schöne Grüße,

Karl

 

 
This post was modified 1 month ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/02/2021 10:47 pm
ullisun58
(@ullisun58)
Eminent Member

Hi Karl, danke für Deine Erfahrungen. Mit dem Stahllineal habe ich es bemerkt, dass das Stahlsheet nicht den gleichen Abstand überall hat. Das Heizbett ist augenscheinlich okay. Ich habe vorhin noch was gelesen, das werde ich morgen Mal checken. Bisher bin ich immer mit dem Motor über die Fläche gefahren. Wie dumm von mir. Stehe dann morgen Mal an den Spindeln, dann kann ich Prusa bessere Fotos schicken.

Thanks a Lot 

Nice Weekend 

Gruß Ulli

 

 

 

Es ist herausfordernder über Steine zu stolpern, als auf ausgetretenen Pfaden zu wandern...
Posted : 26/02/2021 10:57 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @ullisun58

Hi Karl, danke für Deine Erfahrungen. Mit dem Stahllineal habe ich es bemerkt, dass das Stahlsheet nicht den gleichen Abstand überall hat. Das Heizbett ist augenscheinlich okay. 

kleine Unebenheiten gleiche ich mit einem Kapton-Band aus.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 27/02/2021 1:03 am
Landvogt1893
(@landvogt1893)
Eminent Member
Posted by: @karl-herbert

- Druckbett sauber parallel zu den Achsen verlaufend, was hauptsächlich die X-Achse betrifft.

- saubere und perfekte Z-Adjustierung ist sehr wichtig, da der Druck sonst nicht haftet.

- richtiges Profil für das jeweilige Material verwenden. Prusa hat eine Menge Voreinstellungen im PrusaSlicer bereitgestellt. Temperaturen und Vorschubwerte müssen für das jeweilige Filament passend sein usw....

- wie prüfe ich ob das Druckbett also die X Achse parallel läuft? Mit einer Messuhr?

- gibt es eine andere Möglichkeit dies zu tun? Beispielsweise mit einer Fühlerlehre? Was passiert wenn ich zu weit runterfahre? Also wie groß/ schlimm ist dann der Schaden?

- das vob mir verwendete Filimant Giantarm ist leider nicht im Slicer aufgeführt. 

Posted : 27/02/2021 6:06 am
Landvogt1893
(@landvogt1893)
Eminent Member
Posted by: @ullisun58

 Bisher bin ich immer mit dem Motor über die Fläche gefahren. Wie dumm von mir

Gruß Ulli

Wie meinst du das? Wenn ich die Platte verfahre, dann bisher immer mit dem Motor? Soll man das nicht machen?

Posted : 27/02/2021 6:10 am
Landvogt1893
(@landvogt1893)
Eminent Member

So - ich jetzt habe ich gerade mal ein stahlmaßstab an die Heizplatte gehalten. 
wie sagte mein Ausbildubgsmeister immer: „da können Spatzen durchfliegen“

ja und so sieht es aus... in der Mitte ein Buckel und außen abfallend. 
wird das durch das automatische Bed-Leveling ausgeglichen?

Posted : 27/02/2021 6:29 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

viele Fragen 😆 

Es gibt zahlreiche Hilfsmittel um Parallelitäten, Winkel, Ebenen usw. zu überprüfen. Ebenso ist es wichtig die Riemenspannung richtig einzustellen, wofür es z.B. diese Tool gibt.

Weiters kann man etwas mit der Schräglaufkorrektur beim Mini arbeiten. Hiermit findet man meistens einen guten Mittelweg, das man bei korrekt eingestellter SPINDA mit Hilfe der Live-Z Korrektur eine vernünftige 1. Schicht hinbekommt.

Beim Mini ist dies alles zugegeben nicht so eine einfache Sache wie beim MK3/S aber mit etwas Geduld schafft man das.

Wichtig ist natürlich auch, dass das Heizbrett selber gerade ist bzw, nicht zu sehr verzogen ist. Je nach dem wie man sein Druckbrett behandelt ist dieses im Normalfall auch ziemlich gerade und wird in den meisten Fällen von der SPINDA ausgeglichen. 

Kommst du überhaupt nicht zurecht, würde ich den Prusa-Chat bemühen, welchen du dein Problem genau (eventuell mit Bilder, Videos) schildern solltest. Ohne direkte Kommunikation ist das eine langwieriger Prozess.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 28/02/2021 6:45 am
Rainer
(@rainer-2)
Trusted Member

Als letzte Feinheit  könnte man noch das Bett selbst fein justieren.

Vor allem sollte vorher, wie von Manfred geschrieben, die Schräglaufkorrektur überprüft werden.

Du kannst im englischen Teil des Forums mal nach dem Silicon Mod suchen.

Ich habe die Messungen/Korrekturen von dort übernommen aber die Abstandhalter nicht durch einen Silikonschlauch ersetzt.

Dort wird die Mitte des Heizbettes als Nullpunkt genommen. Die umliegenden Schrauben habe ich entweder abgeschliffen oder mit Shims unterlegt.

Damit habe ich ein gutes Ergebnis erreicht. Wobei ich sagen muss dass die Drucke vorher auch einwandfrei funktioniert haben 😉 

Das wichtigste ist bei mir ab und zu mit Pril, warmem Wasser und der groben Seite eines Schwamm reinigen.

Probiere mal ein 75x75mm Quadrat einen layer hoch zum Leveln zu nehmen. Gibt es auch hier irgendwo im Forum.

Damit siehst du viel besser was bei unterschiedlichen Z Höhen passiert .

Gruß Rainer

 

Posted : 28/02/2021 8:52 am
Landvogt1893
(@landvogt1893)
Eminent Member

Ja viele Fragen und es werden immer mehr 🙂 Das Fieber hat mich gepackt!

Das mit der Schräglaufkorrektur habe ich bereits gesehen, aber Problem ist ja das mein Bett bereits super uneben ist ..die Fehler reiche ich doch nur durch damit. Ich hätte lieber von Grund auf ein gut eingestellten Drucker.

Ist denn das mit dem Heizbett normal dass dies nicht eben ist oder handelt es sich hierbei um einen Reklamationsgrund? 

Und abschließen, ich darf die Platte schon mit Hilfe der Motoren verfahren oder muss ich diese abschalten und mit der Hand hin und her schieben? 

Posted : 28/02/2021 9:13 am
ullisun58
(@ullisun58)
Eminent Member

@landvogt1893

Hallo Karl,
ich denke schon dass man mit dem Motoren "fahren" darf, denn es gibt ja im Menü den Punkt Achsen bewegen. Meine Befürchtung dabei war nur, ähnlich wie deine, dass man u.U. schaden an der Düse oder am Blech anrichtet, wenn das Material zusammen trifft - und, ich kann ja gar nicht so schnell schauen wie der Motor fährt. Also war meine Idee folgende: Mit den Achsen die Motoren so bewegen, das die Düse z.B. Vorne rechts unten befindet. also erst den Tisch, dann die Z Achse runter. Dann Netz trennen und mit der Hand dann die Spindel soweit runter drehen, dass z.B. eine Kreditkarte zwischen Düse und Blech passt. Dann Heizbett mit der Hand langsam nach hinten schieben und Abstand kontinuierlich prüfen. Davon mache ich heute mal ein paar Fotos die möchte der Prusa Support haben. kann ich hier ja auch posten. Daher bin ich da "ohne" Strom das angegangen, Wir als "Neulinge" sind da ja noch vorsichtig und Möchten nix gefährden. Was hast Du für eine Ausbildung , Feinmechaniker, wegen dem Spruch vom Ausbildungsmeister.
Ansonsten finde ich es echt klasse was für Tipps hier gegeben werden, das Kapton Band habe ich bestellt, sollte morgen dann von AMAZON kommen. Danke an Manfred!
So nun allen ein schönes Wochenende!!!
Gruß
Ulli

Es ist herausfordernder über Steine zu stolpern, als auf ausgetretenen Pfaden zu wandern...
Posted : 28/02/2021 10:48 am
ullisun58
(@ullisun58)
Eminent Member

Hallo ,
heute war ein intensiver Tag, Danke nochmals für die vielen Tipps, muss jetzt nur noch auf das Klebeband warten, dann sollte alles klappen.
Habe heute den ersten Filament Stau aus dem Hotend Schlauch entfernt, die Situation trat beim Filament wechseln auf, Da man aber an alle Schrauben gut herankommt, lies es sich gut reparieren. Denke dass neben den "Oliven" im Sparepart Tütchen auch ein Schlauch nicht schlecht wäre, hatte mir heute viel Zeit gespart.
So long viel Spass beim Drucken.
Ulli

 

 

 

This post was modified 1 month ago by ullisun58
Es ist herausfordernder über Steine zu stolpern, als auf ausgetretenen Pfaden zu wandern...
Posted : 28/02/2021 7:13 pm
Landvogt1893
(@landvogt1893)
Eminent Member

Warum erhalte ich eigentlich die Berichtigung per Email , dass es neue Beiträge gibt sehe diese hier aber nicht?

Und das hier ist auch ganz strange:

 

Posted : 28/02/2021 9:33 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@landvogt1893

51 years ago hat etwas mit der Unixzeit zu tun. Die Unixzeit zählt die vergangenen Sekunden seit Donnerstag, dem 1. Januar 1970, 00:00 Uhr. Warum bei manchen posts die Zeit falsch berechnet wird, hat mir bislang auch noch niemand beantworten können.

Viele Beiträge werden erstellt, vielleicht aber kurz danach wieder gelöscht, was normalerweise bedeutet, dass Du in einem 404 error landest. Vor kurzer Zeit war es noch viel schlimmer im Forum. Da haben ca. 80-90% der zugehörigen links gefehlt und man musste sich mühseelig durch die Beiträge wühlen. Die Forums Suchfunktion hat die Suche auch nicht erleichtert.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 28/02/2021 10:12 pm
M.K...
(@m-k)
Trusted Member

Mehr oder weniger Erstaunlicher (halt Metall) weise verzeiht sich das Bett an meinem Mini besonders zwischen 60 und 90 Grad Temperatur. Kalt und bis 60 Grad gibt es out of the Box nix zu meckern. Bei 85Grad hängt dann im Verhältnis die rechte vordere Ecke. Bzw. die Mitte kommt hoch. Das hat mir dann etwas den Wind aus meinen Level Ambitionen genommen...

Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 01/03/2021 5:41 pm
M.K...
(@m-k)
Trusted Member

Aufgefallen ist mir das, nachdem ich einen Z-Level Indikator an den Motor angebracht hatte. Und natürlich als ich die Bedtemperatur zwischen Leveling und First Layer von 60 auf 90 Grad hochgedreht habe um nicht neu zu slicen und die PLA Datei für PETG zu benutzen...spart ja bestimmt drei Minuten Lebenszeit 🙄

Belohnung war ein dezentes Muster auf dem Druckbett. Müsste mal auspoliert werden...

Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 01/03/2021 5:51 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@m-k-2

Bei 90Grad C. ist es ganz natürlich, dass sich die Bettkonstruktion verzieht. Das Material dehnt sich aus und muss irgendwo ausweichen können. Bei meinem Mini liegt der Unterschied zwischen kalt und warm (100Grad C.) auch bei ca. 0.15mm. Da ich sehr viel ASA drucke habe ich das Bett eben bei dieser Temperatur gelevelt (Federmod.). Temperaturschwankungen und damit verbundener Verzug lässt sich konstruktionsbedingt kaum vermeiden. Auf jeden Fall habe ich damit ein gutes Fundament für saubere Drucke mit guter Haftung schaffen können. Wenn man das Bett einige male gelevelt hat, wird es langsam zur Routine und ist in einigen Minuten vollzogen. Die Zeit nehme ich mir, wenn mal TPU oder PLA angesagt ist.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 01/03/2021 7:38 pm
M.K...
(@m-k)
Trusted Member

Die +0,15 kann ich für die Mitte bestätigen. Eigentlich kenne ich das Temperatur Verzugsproblem recht gut. War dann doch überrascht das es sich erst Richtung 90Grad so deutlich bemerkbar macht.

Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 01/03/2021 9:09 pm
Page 1 / 2
Share:

Please Login or Register