Notifications
Clear all

Zweifarbiger Druck mit AMF-Datei  

  RSS
srdo
 srdo
(@srdo)
New Member
Zweifarbiger Druck mit AMF-Datei

Hallo zusammen,

ich hab meinen Mini relativ frisch und bin noch neu im 3D-Druck. Wie realisiere ich am besten einen zweifarbigen Druck? (Weiße Schrift in der ersten Schicht umrahmt bzw. überdruckt von dunklem Filament).

Ich hab eine AMF-Datei mit zwei 3D-Modellen erstellt, aber ich finde keine Möglichkeit festzulegen, dass die Schrift in weiß und der Rest dann in dunkel "drübergedruckt" wird. Einen Screenshot wie die Datei im Slicer ungefähr aussieht habe ich angehängt.

Filament ist PETG, falls das einen Unterschied macht. Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

VG

srdo

 

VG

 

Posted : 29/03/2021 7:52 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
RE: Zweifarbiger Druck mit AMF-Datei

Du könntest mit 2 G-Codes arbeiten. Wie Devin hier:


Dafür darfst du aber nur im ersten G-Code Meshbedleveling ausführen.

 

Du könntest auch selbst einen Filamentwechsel-Befehl in den G-Code reinschreiben. Der Text müsste dann das erste Element in der Abarbeitungsliste sein. Mit der File Output Option "Label objects" sollte sich die richtige Stelle leicht finden lassen.

Posted : 30/03/2021 5:47 am
srdo
 srdo
(@srdo)
New Member
Topic starter answered:
RE: Zweifarbiger Druck mit AMF-Datei

Das ist schonmal ein guter Denkanstoss. Das mit der Schichthöhe hätte ich wahrscheinlich außer acht gelassen...

Ist der Mini so maßhaltig, dass ich die Buchstaben einzeln drucken könnte und hinterher in die Vertiefungen einkleben kann? Die Gesamtbreite des Drucks sind 10cm. Ein Buchstabe hat also so ca. 8mm.

Posted : 30/03/2021 6:26 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Zweifarbiger Druck mit AMF-Datei

@srdo

Mach das lieber wie oben beschrieben. So hast Du dann auch eine ordentliche Oberfläche (Du druckst ja beides auf das Blech). Wenn Du die Buchstaben einlegst und klebst wird das später immer spürbar sein, und evtl. auch gut sichtbar. Das kann aber auch durchaus ein gewollter Effekt sein. Mit erhabenen Buchstaben kann man schön mit Licht und Schatten spielen.

nec aspera terrent...
Posted : 30/03/2021 1:07 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Zweifarbiger Druck mit AMF-Datei

@srdo

Du solltest das aber auf jeden Fall an einem kleinen Druck testen. Wenn Du nur eine Schicht verwendest kann sein das ein weißer Buchstabe nicht richtig weiß dargestellt wird und die zweite Farbe stark durchscheint. Ich nutze dafür am MK3 die MMU. Damit lässt sich das schön realisieren, leider aber mit dem Mini nicht möglich.

nec aspera terrent...
Posted : 30/03/2021 1:12 pm
srdo
 srdo
(@srdo)
New Member
Topic starter answered:
RE: Zweifarbiger Druck mit AMF-Datei
Posted by: @kai-2

@srdo

Du solltest das aber auf jeden Fall an einem kleinen Druck testen. Wenn Du nur eine Schicht verwendest kann sein das ein weißer Buchstabe nicht richtig weiß dargestellt wird und die zweite Farbe stark durchscheint. Ich nutze dafür am MK3 die MMU. Damit lässt sich das schön realisieren, leider aber mit dem Mini nicht möglich.

Ich werde es auf jeden Fall erstmal mit einem kleinen Druck testen.

 

In meinem neuen Modell ist die Schrift nur noch in der ersten Schicht (0,2mm). Wenn ich im G-Code die Schrift als erstes Drucke und nach dem Druck der Schrift manuell einen Filamentwechselbefehl einbaue, brauche ich dann noch weitere Einstellungen?

Posted : 30/03/2021 6:57 pm
srdo
 srdo
(@srdo)
New Member
Topic starter answered:
RE: Zweifarbiger Druck mit AMF-Datei

Und noch eine Frage interessehalber zum Prusa Slicer:

Wenn ich in den Druckeinstellungen "Sequentielles Drucken" -> "Kompatible Einzelobjekte" aktiviere lässt mich der Slicer keinen G-Code erzeugen wenn ich beide Objekte als einzelne Objekte in den Slicer importiere.

Fehlermeldung: "Einige Objekte sind zu nahe; Ihr Extruder wird mit ihnen zusammenstoßen".

 

Wenn ich beim importieren sage der Slicer soll die Datei als "einzelnes Objekt mit mehreren Teilen betrachten" funktioniert es ohne Warnung. Wenn ich den exportierten G-Code richtig lese wird auch tatsächlich die Schrift zuerst gedruckt.

 

Woran liegt das? Eigentlich überschneiden sich die Objekte nicht und die Schrift ist nur im ersten 0,2mm Layer. Solange eine der Varianten funktioniert ist es mir auch eigentlich egal, aber es wundert mich halt 😉

 

Und wenn ich manuell einen Filamentwechsel/M600 Befehl einbaue übernimmt dieser Befehl alles Notwendige (insbesondere Rückfahrt in eine Position wo der Filamentwechsel möglich ist)?

Posted : 31/03/2021 6:46 am
Share: