Druck eines komplexen Hauses  

  RSS
Penetrator
(@penetrator)
New Member

Hallo zusammen,

 

leider komme ich seit gut 6 Monaten mit den Druck einer recht komplexen Konstruktion nicht weiter. Es handelt sich hierbei um ein Drehhaus, welches sehr viele Details hat. Ich selber bin kein Konstrukteur und habe die Zeichnung selber zum Druck bekommen.

Das Hauptproblem ist das ich bei dem Versuch Stützstruckturen herauszubrechen auch Teile vom Haus selber kaputt mache. Daher habe ich es auch versucht in mehrere Teile auseinander zu schneiden. Mir geht es eigentlich darum eine grobe Miniatur mit meinen Mini zu drucken und aber auch mit meinen Refill Drucker (Anycubic Mono x) komme ich nicht auf die gewünschten Ergebnisse.

Vieleicht habt Ihr Tipps für mich.

Vielen Dank im Vorraus

 

 

 

This topic was modified 3 months ago by Penetrator
Posted : 07/01/2021 3:45 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @penetrator

Hallo zusammen,

 

leider komme ich seit gut 6 Monaten mit den Druck einer recht komplexen Konstruktion nicht weiter. Es handelt sich hierbei um ein Drehhaus, welches sehr viele Details hat. Ich selber bin kein Konstrukteur und habe die Zeichnung selber zum Druck bekommen.

Das Hauptproblem ist das ich bei dem Versuch Stützstruckturen herauszubrechen auch Teile vom Haus selber kaputt mache. Daher habe ich es auch versucht in mehrere Teile auseinander zu schneiden. Mir geht es eigentlich darum eine grobe Miniatur mit meinen Mini zu drucken und aber auch mit meinen Refill Drucker (Anycubic Mono x) komme ich nicht auf die gewünschten Ergebnisse.

Vieleicht habt Ihr Tipps für mich.

Vielen Dank im Vorraus

 

 

 

Das dürfte so recht schwierig zu drucken sein - zuviele Überhänge. Bei der Konstruktion von 3D-Druckteilen sollte man neben der Funktionalität und Stabilität immer ein Auge auf optimale Druckbarkeit werfen.

Wenn Du die Daten aber so erhalten hast, würde ich die CAD-Datei in einzelne, besser druckbare Einzelteile zerlegen. Hast Du die Original CAD- oder Step Daten dazu?

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/01/2021 10:41 pm
Nikolai
(@nikolai)
Noble Member

Du kannst versuchen das Haus um 40-60 Grad zu neigen und passend zu drehen. Die Idee dahinter ist alles angewinkelt zu drucken. Der Support sollte dann leichter abgehen und im Idealfall brauchst du fuer die Kleinstteile ueberhaupt kein Support. Den Supportwinkel wuerde ich ebenfall runter drehen auf 30-40 Grad. Es wird dich zwar sehr viel Filament kosten aber vielleicht dadurch druckbar werden.

Often linked posts:
Going small with MMU2
Real Multi Material
My prints on Instagram...
Posted : 08/01/2021 7:22 am
Penetrator
(@penetrator)
New Member

Hallo zusammen,

ich gebe es nun entgültig auf. Habe verschiedenste Einstellungen versucht. Haus gedreht und versucht angewinckelt zu drucken.

Ich denke ich konzentriere mich nun eher auf den Druck mir meinem refill Drucker.

 

Trotzdem vielen lieben Dank für euere Antworten.

 

Liebe Grüsse aus Hessen

Posted : 19/01/2021 7:50 pm
Share:

Please Login or Register