Laute Lager am Mini  

Page 2 / 2
  RSS
dodasch
(@dodasch)
Active Member

@karl-herbert

Die Lager mit Schrauben zu fixieren wäre bei den Igus Kunststoff Lagern sowieso nicht möglich.

Den Loctite 638 werd ich mir später noch besorgen, dauerelastisch scheint der aber nicht zu sein? 

Richtig Luft zwischen Wagen und Lager habe ich bei der 15.1mm Variante nicht, das Loslager ist meiner Meinung trotzdem in der Lage eine geringe Ungenauigkeit in der Parallelität auszugleichen. Ich werde das ganze einfach mal testen und berichten. 

Posted : 30/09/2020 7:48 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@doda3

Da sieht schon mal gut aus. Der Aufbau des Drucker ist nun mal kein stabiles und präzises Werk aus Metallkomponenten und deshalb ist es ein Jonglieren um dies mittels der Lagerhalterungen und dem passenden Spiel einigermaßen zu kompensieren. Da bedarf es einiger Versuche bis jeder das passende Maß für sich findet. Dann kommt noch hinzu, dass unter dem Heizbett recht hohe Temperaturen herrschen und die Kunststoffkomponenten in alle Richtungen "wandern". Da nicht jeder über Möglichkeiten verfügt die Lagerbuchsen aus Alu zu fertigen, denke ich, dass die Lösung mit diesen Kunststoffgehäusen mit der Los- und Festlagervariante die praktikabelste ist.

Die Igus Gleitlager sind zwar zum Einpressen gedacht damit diese das erforderlich Bohrung/Welle Speil erreichen, aber man kann es ja mal testen. Ich bin mit meinen eingeklebten Messingbuchsen (8 Ht Bohrung) ganz zufrieden. Der nächste und wahrscheinlich letzte Versuch wird sein, dass ich mir geölte Sinterbuchsen anfertige/n lasse und auch diese mit den Kunststofflagergehäusen verbauen werde.

Auf jeden Fall ist alles akzeptabler als Stahl U-Haken oder Kabelbinder Lösungen.

Schöne Grüße,

Karl

This post was modified 4 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 30/09/2020 8:34 am
duri
(@durankepezkaya)
New Member

@doda3

würdest du die STL zu verfügung stellen?

Bei mir passt das rechte seite nicht, das housing ist zu breit, somit setzt es auf, blockiert.

Posted : 01/10/2020 2:59 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@durankepezkaya

Bei der rechten, also der Loslagerseite musst Du aufpassen. Das Lagergehäuse ist mit einer Ausnehmung versehen damit es nicht mit dem Schrittmotor blockiert. Außerdem sollte bei der Alu-Halteplatte der Z-Achse noch eine ca. 4mm Fase angebracht werden, weil da evtl. auch etwas kollidieren könnte. Das ist aber von Drucker zu Drucker unterschiedlich. Das weiche Alu ist geschwind bearbeitet.

@doda3

Ich habe die Lager bzgl. des 20.00 Bohrungsabstandes nochmal überarbeitet. Falls es erwünscht ist, stelle ich gerne Step oder STL Daten zur Verfügung. Ich kann auch gerne die Bohrungen vergrößern, auf z.B. 15.20, da die bei den meisten Leuten eher zu klein als zu groß gedruckt wird.

Der Loctite wäre in Deinem Fall gut geeignet, da Du erwähnt hast, dass du leichtes Übermaß auf der linken Seite hast. Ein guter Kraftkleber würde es sicherlich auch tun, zumal der Loctite extrem teuer ist. Er sollte halt etwas wärmebeständig, ich würde sagen bis zu 100 Grad C., sein.

This post was modified 4 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 01/10/2020 3:29 pm
dodasch
(@dodasch)
Active Member

@durankepezkaya

@karl-herbert

Dass die rechte Seite nicht über die Alu-Halteplatte kommt habe ich vorgestern beim Zusammenbau auch bemerkt. Ich habe aber nicht die Aluplatte abgeschliffen sondern mein Loslager. 

Habe mir aus Langeweile die Los/Festlager nochmal komplett neu konstruiert. Bin aber letzten Endes auch zu dem Entschluss gekommen, Bohrungen für Einpressgewinde vorzusehen anstatt mit Muttern zu arbeiten, da die Muttern doch mehr Platz benötigen. 

Im Anhang meine Dateien als .stp und .stl Datei. Der Durchmesser beträgt 15.10mm.

Hier mal ein Bild vom Los/Festlager, gedruckt mit 0.25er Düse und schwarzem PETG von Das Filament: 

 

 

Lagerwaegen

Posted : 02/10/2020 7:29 am
dodasch
(@dodasch)
Active Member

Die Igus Lager gefallen mir nicht besonders gut da ich sie selbst mit Vorspannung nicht perfekt eingestellt bekomme. 

Am Druck selbst sehe ich keinen Unterschied zu den standardmäßig verbauten Linearlagern. Da ich aber dennoch ein schlechtes Gefühl habe, habe ich mir diese Lager aus Iglidur I180 gedruckt. Man kann mit dem Customizer direkt auf Thingiverse anpassen oder eben über openscad. 

 Hier zwei Bilder:

 

Posted : 08/10/2020 6:43 am
Nusty
(@nusty)
New Member

@karl-herbert

aus welchen Material hast du die Gehäuse gedruckt?

Posted : 19/10/2020 2:15 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@nitschke-heiko

Gehäuse MK3 -> EN AW-7075 (nicht gedruckt, sondern gefräst)

Gehäuse Mini -> zuerst ABS DuraPro, jetzt CarbonNylon 3DXTECH (inkl. tempern) - Die Variante läuft noch in der Testphase. Das ABS wurde mir jedenfalls bei Bett-Temperaturen über 110Grad C. zu weich. Bin ich mit beidem nicht zufrieden, kommen halt auch Selfmade Alugehäuse zum Einsatz.

Mal Gucken 😏 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 19/10/2020 3:21 pm
Page 2 / 2
Share:

Please Login or Register