Kurzschluss Fehler  

  RSS
Osman
(@osman-2)
New Member

Hallo PrusaPrinters,

ich glaube ich habe einen kleinen(großen) Fehler gemacht.

Beim Säubern bin ich im eingeschalteten zustand an die markierte Stelle(Kabel) mit einem Metallgegenstand rangekommen.

Da gab es ein Paar Funkten.....

Seit dem hat der Drucker einen Knacks.

Beim Selbsttest werden alle Achsen als Negativ getestet. Bildschirm Flimmert immer wieder und der Drucker Stürzt ab.

Wahrscheinlich ist die Hardware kaputt. Wie kann ich es wieder richten?

Bedanke mich im Voraus

MfG

Posted : 22/01/2021 8:57 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

schau mal ob es eine Sicherung geschossen hat.

Vorher den Netzstecker ziehen!

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 22/01/2021 9:53 pm
Osman
(@osman-2)
New Member

@manfred

Messen konnte ich jetzt nicht aber sieht meiner Meinung nach gut aus

Posted : 22/01/2021 10:20 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@osman-2

So wie es aussieht, hast Du die Heizpatrone kurzgeschlossen. Das kann passieren, wenn man z.B. mit einer Metallbürste oder einem anderen metallischen Gegenstand Kontakt zum Heizblock herstellt. Normalerweise sollte das Board dabei aber nicht sterben. Wenn Du auf der Hardwareseite nichts Verbrutzeltes findest, könntest Du versuchen einen Factoryreset mit anschl. Firmware Neuinstallation durchzuführen. Überprüfe auch nochmal genau die Heizpatrone auf einen evtl. Kurzschluß oder sonstigen Defekt. Im Zweifelsfall demontieren und eine neue verbauen.

Viel Glück und gutes Gelingen!

 
 
This post was modified 4 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 22/01/2021 10:46 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @karl-herbert

So wie es aussieht, hast Du die Heizpatrone kurzgeschlossen. Das kann passieren, wenn man z.B. mit einer Metallbürste oder einem anderen metallischen Gegenstand Kontakt zum Heizblock herstellt.

hatte ich erst vor 2 Wochen bei meinem MK3/S, da sind auch die Funken geflogen. Zum Glück ging es bei mir gut aus. 

Ich hoffen doch sehr, das Prusa die Heizungen gegen Kurzschluss absichert. Man (auch ich) geht schon mal mit der Messigbürste über die Düse um das Zeug zu entfernen. Leider verbiegen sich die Messing-Drähtchen der Bürste, da kanns schon vorkommen, das man an die Heizpatrone kommt. Und Silikonsocken mag ich überhaupt nicht.

Auch von mir viel Glück zu Karls Vorschlag!

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 22/01/2021 11:42 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@manfred

Auch mein Heizblock hat beim MK3 schon einmal Funken gesehen. Ein mal kurz nicht aufpassen bei der Reinigung oder ein Abrutscher mit dem Gabelschlüssel beim Wechseln der Düse. Das Einsyboard ist generell recht robust und ich hoffe, auch  das Buddyboard.

Aus Fehlern lernt man, deshalb schalte ich die Heizung nach dem Heizen auf Betriebstemp. (Reinigung oder Düsenwechsel) immer ab. Den Gabelschlüssel habe ich verbannt und etwas eigenes aus Kunststoff (hochhitzebeständiges PEEK) gebaut und, ebenso eine Düsenbürste aus Nylon. So kann man solche Unfälle weitgehenst vermeiden.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 23/01/2021 11:53 am
Osman
(@osman-2)
New Member

@karl-herbert

Das werde ich versuchen.

Ich bestelle erstmal einen neue Hotend heater und Hotend thermistor, da sind auch schon irgendwelche Kabel im freien.

Vielen Dank

Posted : 23/01/2021 2:09 pm
Kini
 Kini
(@kini)
Active Member

An was man alles denken muss;-) Hoffe der Firmwarereset hilft.

Ich hab mir die Tage eine Messingbürste zum Reinigen besorgt, ich glaube dass ich den Drucker ausgeschaltet hatte und der Heizblock war noch warm.

Werd mir das für die Zukunft merken...

Was spricht gegen die Silikonsocke? Selbige hab ich seit gestern passend für den Mini angebracht.

This post was modified 4 months ago 2 times by Kini
Posted : 23/01/2021 4:37 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@kini

Ich selber verwende auch keine Silikonsocken. War bislang eigentlich nie notwendig. Aber natürlich spricht nichts dagegen, diese einzusetzen. Ich habe nur gehört, dass die billigen Teile aus Fernost recht rasch brüchig werden und auch nicht passgenau auf dem Heizblock sitzen. Hier im Forum haben auch schon einige Leute Gussformen zum selber gießen gebaut. Ich glaube auf  Thingiverse.com ist dazu auch etwas zu finden.

This post was modified 4 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 23/01/2021 5:16 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @kini

Was spricht gegen die Silikonsocke? Selbige hab ich seit gestern passend für den Mini angebracht.

es spricht nichts dagegen. Ich hatte diese vor einiger Zeit auch getestet. Das brüchig werden ist nicht so das Problem gewesen, eher mehr das sich das Material auch zwischen der Socke und der Düse ablagert und man die auch mal reinigen muss. Auch optisch ist das nichts für mich ^^. Ausserdem habe ich Angst, das dieses Ding mal am Ende einen 3 Tage-Druck runter fällt. Normal braucht man keine Silikonsocke, wenn alles korrekt eingestellt ist (was es auch sein sollte). Bei PETG kanns schon mal vorkommen, das es einige Fäden auf die Düse wirft, das wird dann einfach am Druckende entfernt.

Es heißt auch die Socke soll etwas isolieren, davon habe ich allerdings noch nichts gemerkt (weder an Temperaturänderungen noch an Schwankungen. Auch im Gesamtverbrauch bei längeren Druckzeiten konnte ich keine Einsparung feststellen.

Bei den Silikonsocken gehen die Meinungen auseinander. Ich sage immer "jeder soll seine Erfahrung damit machen". Wenn jemand gut damit zurecht kommt, warum nicht 😉

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 23/01/2021 5:44 pm
Kini
 Kini
(@kini)
Active Member

@karl-herbert

Ich habe da im Auktionshaus eine gefunden, welche die Schräge des Heizblocks speziell für den Mini hat, etwas dicker vom Material ist und kein China Klon sei;-).

Solange es nicht schadet und den Block sauber hält, lass ich die erst mal drauf.

Posted : 23/01/2021 5:50 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@manfred

Ich denke der Hauptgrund zum Einsatz der Silikonsocken werden wohl zu starke Temperaturschwankungen beim Anlaufen des Frontlüfters sein. Einige Leute im Forum berichteten, dass nach dem Start des Lüfters die Düsentemp. in den Keller sinken und folglich einen Fehler auslösen würde (mintemp error). Sollte normalerweise nicht passieren, aber damit kann man das Problem etwas verschieben. Ich denke auch, dass sich nach einiger Zeit des Gebrauchs ganz ordentlich Material in der Socke ablagert. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich mit dem vernickelten Kupferheizblock (natürlich von E3D und sehr saubere, glatte Oberfläche) und der Hartmetalldüse keine Probleme dieser Art kenne. Obwohl ich eine oedentliche "Luftturbine" verbaut habe, sinkt die Düsentenperatur nicht mehr als 3-4 Grad beim Starten des Frontlüfters. Kupfer hat eben mehr Masse und hält die einmal erreichte Temp. stabiler.

Natürlich sollte alles mit Originalteilen funktionieren, aber im Lauf der Zeit kommt man doch auf die Idee die eine oder andere Gegebenheit zu optimieren und - da ist natürlich auch der Spaß an Tunen ein wesentlicher Motivator 😊 

 
This post was modified 4 months ago 2 times by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 23/01/2021 6:56 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@karl-herbert

Ich verwende die Socken auch schon lange nicht mehr. Leider verhalten sich die originalen E3D auch so. Die haben sich damals bei mir auch langsam selbst zerlegt. Deshalb habe ich die nach kurzer Zeit wieder in die Schublade verbannt. Und da liegen sie nun schon mindestens zwei Jahre. Aber spätestens jetzt werde ich auch ganz scharf aufpassen wenn ich mit der Messingdrahtbürste an den Heizblock gehe. Da habe ich vorher gar nicht drüber nachgedacht. Danke für den Tip, auch wenn der Anlass sicher nicht der schönste ist.

Posted : 23/01/2021 11:15 pm
Osman
(@osman-2)
New Member

Hallo zusammen,

ich habe zusätzlich zur Heizpatrone auch den Hotend thermistor und Hotend Heaterblock getauscht.

Nun funktioniert wieder alles.

Bedanke mich für eure Hilfe und Beiträge, ihr seid SUPER 🙂

Posted : 29/01/2021 2:51 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@osman-2

Danke für die Rückmeldung und Gratulation zur erfolgreichen Reparatur!

Also immer daran denken, den Drucker bei Montagearbeiten, welcher Art auch immer, auch im Falle div. Reinigungsarbeiten sicherheitshalber stromlos machen. Die Messingbürste ist insofern problematisch, dass diese leicht "ausfranst" und dabei die Leitungen am Heizblock leicht verletzt werden können. Aus diesem Grund verwende ich hauptsächlich Holzstäbchen, eine Nylonbürste und ein feines Baumwolltuch.

Als sehr praktisches tool für div. Arbeiten rund um den 3D-Druck erweist sich eine Heißluftpistole. Damit reinige ich z.B. sehr gerne die ausgebauten Düsen oder hartnäckige Rückstände am Heizblock. Brauchbare Heißluftpistolen gibt es schon ab 30 Euro im Baumarkt.

 

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/01/2021 5:29 pm
M.K...
(@m-k)
Trusted Member

Trotzdem irgendwie komisch, das nicht die "Endstufen" durch sind, sondern Heizung und Sensoren...

Aber gut...Gruß Matthias

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 02/02/2021 8:02 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @m-k-2

Trotzdem irgendwie komisch, das nicht die "Endstufen" durch sind, sondern Heizung und Sensoren...

Aber gut...Gruß Matthias

denke mal dazu war der Kurzschluss im wahrsten Sinne des Wortes zu kurz. Nächstes Mal bleibst du einfach etwas länger mit der Bürste dran, dann wird mehr kaputt gehen glaub ich  😆 

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 02/02/2021 8:55 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@manfred

Das Einsy ist eben der VW-Käfer unter den boards und nicht so leicht zu zerstören. Selbst geschmolzene Bett  Heizungsleitungen konnten (lt. Forumsberichte) das board nicht in die Knie zwingen. Der Tipp von Manfred ist gut. Man könnte so testen was das board hergibt - Freiwillige her 😊 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 02/02/2021 9:12 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

was ich aber überhaupt nicht verstehe...

Heizpatrone und Thermistor sind kaputt und die X und Y-Achse fallen beim Selbsttest  (Beitrag 1-Bild) durch? Der Fühler zeigt am Bild 35°C an also kann der normal nicht kaputt sein. Egal ob NTC oder PTC zeigt ein defekter Fühler einen totalen blödsinn oder nichts mehr an bzw. springt in großen Schritten rauf und runter. 

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 02/02/2021 9:59 pm
M.K...
(@m-k)
Trusted Member

Mangels Messgerät wurde wohl alles auf Verdacht getauscht, der Einfachheit halber. Das hat mich zumindest sensibilisiert mit der Bürste vorsichtig zu agieren, hätte sonst nicht damit gerechnet etwas kurzzuschließen.

Von daher Dank

Matthias 😉

Mini+ und 3D Druck Experte since 12.january2021 (first print 😉 )...
Posted : 02/02/2021 10:52 pm
Share:

Please Login or Register