Bondtech Upgrades - Heatbreak und Feeder  

  RSS
Richard Alpert
(@richard-alpert)
Active Member

Hallo zusammen,

ich habe neben einem MK3s auch einen Mini, bei diesem bin ich aber mit dem Druck nicht so zufrieden wie beim MK3s. Ich weiß nicht wie ich es Beschreiben soll, der Druck ist an den Kanten manchmal nicht ganz sauber und ausgefranst. Ich kenne das entsprechende Fachwort nicht da ich recht neu in dem 3D-Druck bin.

Auf jeden Fall habe ich, aufgrund verschiedener Kommentare in  Foren und auf YT mir das Upgrade von Bondtech  gekauft, einmal das Heatbreak- und einmal das Feeder-Upgrade.

Nun steht in beiden Anleitungen zu den Upgrades, das Codezeilen im Prusa Slicer hinzugefügt werden müssen, da diese geänderten Bedingungen nicht auf dem Board abgespeichert werden können (was wohl auch nie der Fall sein werden wird).

 

Meine Frage ist: Muss ich die Codezeilen bei jedem Druck einfügen, wenn ich mit dem Mini drucken will und muss das vor dem Slicen erfolgen? Vermutlich ja.

 

Vielen Dank vorab...

Prusa MK3s - Prusa Mini wFilamentSensor...
Posted : 22/09/2020 4:39 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member
Posted by: @richard-alpert

Hallo zusammen,

ich habe neben einem MK3s auch einen Mini, bei diesem bin ich aber mit dem Druck nicht so zufrieden wie beim MK3s. Ich weiß nicht wie ich es Beschreiben soll, der Druck ist an den Kanten manchmal nicht ganz sauber und ausgefranst. Ich kenne das entsprechende Fachwort nicht da ich recht neu in dem 3D-Druck bin.

Auf jeden Fall habe ich, aufgrund verschiedener Kommentare in  Foren und auf YT mir das Upgrade von Bondtech  gekauft, einmal das Heatbreak- und einmal das Feeder-Upgrade.

Nun steht in beiden Anleitungen zu den Upgrades, das Codezeilen im Prusa Slicer hinzugefügt werden müssen, da diese geänderten Bedingungen nicht auf dem Board abgespeichert werden können (was wohl auch nie der Fall sein werden wird).

 

Meine Frage ist: Muss ich die Codezeilen bei jedem Druck einfügen, wenn ich mit dem Mini drucken will und muss das vor dem Slicen erfolgen? Vermutlich ja.

 

Vielen Dank vorab...

Sobald Du die Harware umgebaut hast, muss in jedem gcode "M92 E415" verankert sein.

Ich denke, dass Prusa in den nächsten Updates eine Option schaffen wird, mit welcher die esteps im LCD Menü angepasst werden können. Bis dahin musst Du in jeden gcode (PS oder Fremdcode) für den Druck auf dem Mini die Zeile "M92 E415" zu Beginn oder beim PS in den Start gcode (intro) bei den Druckereinstellungen einfügen. Schöner wäre ein Lösung wie beim MK3 bei welchem mit M500 der Wert fix verankert werden kann. Ginge beim Mini ja auch, aber dann müsstest Du das Buddyboard modifizieren (Garantieverlust).

 
This post was modified 2 months ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 22/09/2020 5:14 pm
Richard Alpert
(@richard-alpert)
Active Member

@karl-herbert

Vielen Dank für die Aufklärung. Gestern Abend hatte ich (wegen einem anderen Thema am MK3s) noch einen Chat mit Prusa und dort sagte mir der Support-Agent das Prusa die Firmware wohl dahingehend nicht verändern bzw. öffnen wird. Wenn es wirklich so ist, stell ich mir das umständlich vor, bei jedem Druck vorher die G-Codes in den PrusaSlicer einzugeben (ja, copy&paste). Naja, vielleicht nicht umständlich sondern eher Work-Flow behindernd.... bin mir jetzt nicht sicher ob ich die Upgrades machen soll oder nicht. Einerseits würde ich den kleinen ja gerne mal etwas zerlegen und ich bin auch gespannt auf die Resulate. Mal sehen was ich mache.

Danke nochmals,

RA

Prusa MK3s - Prusa Mini wFilamentSensor...
Posted : 23/09/2020 2:49 pm
René
(@rene-5)
New Member

Kannst du beim Mini nicht wie beim MK3s das Profil des Druckers anpassen? 

Also im Prusaslicer (Advanced Mode) unter "Printer Settings" -> "Custom G-Code " -> "Start Code" 

Das kannst du dann unter einem anderen Namen speichern und hast deine Zeile immer drin.

Du musst halt bei Profilupdates das entweder einmal neu erstellen oder Änderungen abgleichen. 

Posted : 24/09/2020 3:34 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@rene-leban

Das ist im Prinzip kein Problem. Aufpassen musst Du dann bei Fremddaten und immer daran denken, der Druckerdatei die Hardwaremodifikation mitzugeben.

Das ist für mich allerdings nicht der richtige Lösungsansatz, weshalb ich das Buddyboard modifiziert (Garantieverlust) und die Firmware angepasst habe.

Meiner Meinung nach muss jedes Gerät als komplette Einheit ohne zwingend erforderliche Manipulationen ihren Dienst korrekt verrichten können. So bin ich völlig unabhängig von der verwendeten Slicersoftware auf Eigen- oder Fremdsystemen.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/10/2020 11:14 pm
Richard Alpert
(@richard-alpert)
Active Member

Nach dem anschauen von diesem Video, frage ich mich ob ich evt. auch ein Montagsgerät erwischt habe. Meiner wurde im August 2020 geliefert.

Und kann man immer noch von einem Prusa Printer sprechen, wenn man so essenzielle Teile wie Extruder, Heatbreak und gar HotEnd austauscht?

Prusa MK3s - Prusa Mini wFilamentSensor...
Posted : 30/10/2020 9:38 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@richard-alpert

Der Prusa läuft, wie jedes Auto, auch ohne Tuningteile wie Extruder, Hotend, Druckbett usw. Manipulationen hervorragend (zumindest der Prusa), aber es belebt den Markt und bietet den Tuningfreunden genau das was sie wollen. Trotz aller möglichen Maßnahmen bleibt der Prusa meiner Meinung nach ein Prusa.

This post was modified 4 weeks ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 30/10/2020 11:14 am
Share:

Please Login or Register