Eure Lebendsdauer MK3S ?  

Page 1 / 2
  RSS
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

Hallo werte Prusa Printer!

Ich habe meinen MK3S Kit seit 1.6.2020 am Start und nun 1050 Stunden gedruckt. 90% ASA, 10% PETG

Erste Düse, 2. Druckbett, sonst alles original, nur ein wenig Öl auf die Lager.

Was meint Ihr ? Muss ich mich mit einem Austausch anfreunden oder rennt der Drucker auch 2000h ?

Ich frage weil die Lieferzeit ja einige Wochen wäre...

Die Druckqualität ist wie am Tag 1 = perfekt. 🙂 🙂

Der Drucker steht staubgeschützt im Ikea house, das halte ich für wichtig.

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen berzüglich Lebensadauer

Beste Grüsse

Benno, wirklich beeindruckt vom MK3S

Posted : 04/01/2021 2:10 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Honorable Member

Tendenziell würde ich sagen, dass Ding läuft ewig - es gibt nichts, was man nicht wieder reparieren kann. 1000h sind aus meiner Sicht jedenfalls weit entfernt vom Ende des Druckers - natürlich gibt es Verschleißteile - aus meiner Sicht ist es besser sich von diesen Teilen Ersatz auf die Seite zu legen. Aber keine Sorge - Du bist sicherlich weit entfernt vom Ende Deines Druckers.

lg, Clemens

Posted : 04/01/2021 3:02 pm
RolandF
(@rolandf)
Eminent Member

Hallo Benno,

das höre ich gerne, ich habe meinen gerade mal 2 Wochen am laufen und bin auch total begeistert.
Eine Frage hätte ich noch an Dich:
Du druckst vorwiegend ASA und PETG, also wahrscheinlich rechte hohe Temperaturen im Ikea-House, da ich das auf Deinem Bild leider nicht sehen konnte, meine Frage, hast Du das Netzteil nach draußen verlegt?
Ich baue mir auch gerade eine Box und habe eine Arduino-Lüfterreglung vorgesehen, bin aber davon ausgegangen, dass ich spätestens wenn ich ASA drucke das Netzteil nach draußen verlege. Momentan drucke ich nur PLA und da halte ich die Temperatur auf 21 °C da mache ich mir noch keine Gedanken um das Netzteil.

Grüße
Roland

Posted : 04/01/2021 4:02 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Honorable Member

Sehr viele Leute (inklusive mir) haben das Netzteil aus der Einhausung heraus genommen und die paar Kabeln einfach verlängert. Hier kann man auch über Steckverbindungen in den Leitungen nachdenken - das kann sehr praktisch sein für Servicearbeiten.

lg, Clemens

Posted : 04/01/2021 4:19 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

aktuell 130 Tage, 19 Stdunden und 53 Minuten am Drucker, könnte nicht sagen, das er schon in die Knie geht 🙂

Der druckt auch alles quer durch die Bank, vom PLA bis ASA, PC und Carbon-Zeugs.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 04/01/2021 4:23 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

@rolandf

Hallo Roland

Netzteil liegt aussen am Fuss mit Kabelbindern fest verschnallt. Kabel waren lang genug.

Ich habe im Ikeas Haus im Sommer gut 40°, bei 45° sendet mir meine DRH301 Steckdose eine Warn-SMS. Die Platine habe ich innen gelassen. Wenn tot dann neu. War mir zuviel Kabelverlängerung in dem Fall.

Bei PETG öffne ich die Türen, klar

ASA 260° und 100 Start, danach 90 am Bett Türen zu. Meine Winter G Codes halten das Bett auf 95°

Akutell starte ich bei 0...- 1°. Mit dem Föhn Hotend auf 30° vorheizen dann gibts kein Min Temp Gemecker

Heizt man das Hotend nur auf 15, bekommt man auch ein Min Bed Temp Error... und muss das auch kurz anföhnen.

Dann rennt er los, 20° im Ikeaschrank bei 0° aussen. Passt !

Die China Pearl 3D Kamera ist top, auchdort wo es kein Wlan gibt, kann ich nur empfehlen.

 

@ all: Danke, dann ordere ich keinen Reserve Prusa 🙂 🙂

This post was modified 3 months ago by viehhausen5
Posted : 04/01/2021 4:56 pm
RolandF liked
RolandF
(@rolandf)
Eminent Member

@viehhausen5

danke für die Rückmeldung, ja das klingt vernünftig.

Der Fön kam bei mir auch schon zum Einsatz, da ich auch in den Keller umgezogen bin.
In der Regel reicht mir aber auch die Bettheizung um in der Box eine Starttemperatur von über 16 °C zu erreichen. Da ich das dann schon ein paar Minuten vor dem Druck mache, hat das den weiteren Vorteil, dass beim Druckstart, zumindest ist das bei mir jetzt so, kein Filament mehr nachfliest, und ich den Druck starten kann ohne die Tür noch einmal öffnen zu müssen.

Grüße
Roland

This post was modified 3 months ago by RolandF
Posted : 04/01/2021 5:06 pm
viehhausen5
(@viehhausen5)
Trusted Member

.... ich habe den Drucker nach den ersten Tagen ausquartiert, ASA ...

Die Bettheizung startet nicht unter 10°: Min Bed Temp Error, leider. Aber es dauert keine 2 Minuten mit dem Föhn und dann einfach nicht mehr ausschalten 🙂 Macht man hinter dem Ural mit dem LKW 5 Monate....

This post was modified 3 months ago 2 times by viehhausen5
Posted : 04/01/2021 5:17 pm
fliegermichl
(@fliegermichl)
Active Member

Meiner fing nach ca 5500 Std. an immer lauter zu werden. Da habe ich dann mal die Linearführungen getauscht und die Standardlager durch die Misumi Präzisionslager ersetzt. Diese machen das zwar noch immer nicht wesentlich leiser aber die Druckergebnisse sind fantastisch. Der MK3/S ist meiner Meinung nach der beste.

Seit ein paar Tagen habe ich den Mini+. Der druckt deutlich schlechter und die Y-Achse ist entsetzlich laut.

Michael

Posted : 26/02/2021 3:13 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

Bei regelmäßiger Wartung ist der MK3 ein echter Dauerläufer. Bis auf die ein oder andere Kleinigkeit druckt meiner von PLA über TPU, und Carbon bis Nylon alles. Auch die MMU2 funktioniert bei entsprechend sensibler Einstellung recht gut.

Ach ja, mein MK3 druckt jetzt seit über drei Jahren ohne wirkliche Probleme. Ich habe drei Sheets im Einsatz und der Drucker ist weitestgehend original. Im Bereich der Führungen habe ich auf Z die billigen IGUS Lager ohne Käfig, und auf X und Y Misumis. Alles mit den originalen Wellen (ohne Kratzer).

Posted : 26/02/2021 3:54 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Honorable Member

@kai-2

Ich hab mir vor über 3 Jahren einen MK2S gekauft - das war knapp bevor der MK3 bekannt gegeben wurde (ein bisschen hab ich mich schon geärgert). Aber meine Wellen solltest Du sehen - sehen aus wie Vielkeilwellen weil sich die Lager so einlaufen - dürften recht weich sein die Führungsstäbe. Von Zeit zu Zeit verdrehe ich die Wellen ein bisschen - wie ich aufgelegt bin. Aber der Drucker weiß das nicht das die Fübrungen schon so hinüber sind und so druckt er trotzdem gut. Und tauschen kann ich sie später immer noch - liegen bereit.

lg, Clemens

Posted : 26/02/2021 4:10 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

Die Bauteillüfter sind nicht so das Gelbe vom Ei... solange sie sich aber korrekt drehen bleiben sie. Selbst beim neuen MK3/S (1/2 Jahr) beginnt der Lüfter mal etwas zu singen, läuft sich mit der Zeit aber wieder ein.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 26/02/2021 4:27 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Honorable Member

@manfred

Die Klebeetikette abheben - dahinter sitzt die Achse, dort ein Tropferl Öl rein, Pickerl wieder drauf und Ruhe ist - geht einige male, dann kommt der nächste. Die Bauteillüfter sind wirklich Schr...

lg, Clemens 

Posted : 26/02/2021 4:45 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @viehhausen5

Hallo werte Prusa Printer!

Ich habe meinen MK3S Kit seit 1.6.2020 am Start und nun 1050 Stunden gedruckt. 90% ASA, 10% PETG

Erste Düse, 2. Druckbett, sonst alles original, nur ein wenig Öl auf die Lager.

Was meint Ihr ? Muss ich mich mit einem Austausch anfreunden oder rennt der Drucker auch 2000h ?

Ich frage weil die Lieferzeit ja einige Wochen wäre...

Die Druckqualität ist wie am Tag 1 = perfekt. 🙂 🙂

Der Drucker steht staubgeschützt im Ikea house, das halte ich für wichtig.

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen berzüglich Lebensadauer

Beste Grüsse

Benno, wirklich beeindruckt vom MK3S

Wenn Du den Drucker hin und wieder vom Schmutz befreist, die Führungen nicht trocken laufen, und auch sonst keine "Montagsteile" verbaut sind, hält der Drucker schon einige tausende Stunden durch bevor die üblichen Verschleißteile wie z.B. Riemen, Lager, Frontlüfter, Düsen usw. zum Tausch fällig sind. Gelegentliche Wartung ist empfehlenswert, wie halt bei allen technischen Geräten und Maschinen.

Übrigens, den Frontlüfter habe ich neu gelagert. Das sind keine langlebigen Qualitätsteile (im Gegensatz zum Noctua).

Happy printing!

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/02/2021 5:04 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Honorable Member

@karl-herbert - "FRONTLÜFTER"

Ei - was hat er da gemacht? Braucht es da Uhrmacher Werkzeug oder geht das für Normalsterbliche auch ? 😉 Würde mich wirlich interessieren, weil das reguläre Zeugs ist - naja ...

lg, Clemens

 

Posted : 26/02/2021 5:09 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@clemens-m

In der Tat, würde ich nicht nochmal machen. Miniaturlager 1x3x1 und Miniaturbuchse und viel Kleinstschmiedearbeit und, und ....

Inzwischen habe ich aber eine 24V Steuerung mit anderen Lüftern, welche wesentlich mehr Schubkontrolle liefern, verbaut. Ist eine Sonderanfertigung und so am Markt nicht erhältlich.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 26/02/2021 9:18 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@clemens-m

Ich hab damals glücklicherweise gerade genug gewartet um direkt den MK3 zu bestellen. Durch die Wartezeit bin ich dann auch in den Genuss der ersten ordentlich gehärteten Wellen gekommen. Also doppelt Glück gehabt. Trotzdem habe ich mittlerweile auch leichte Riefen in den Schienen. Grundsätzlich sind die Einlaufspuren aber (zumindest eine ganze Zeit lang) nur ein optischer Makel. Wenn es dann tatsächlich Riefen werden, würde ich auch irgendwann tauschen. Aber selbst bei meinen Riefen, die eher aussehen als wären es kleine Risse, merke ich absolut nichts am Druckbild.  Die bleiben also so lange drin bis ich irgendwann auf Bear umbaue, oder ich warte noch was der Core XY von Prusa so zu bieten hat. Falls der dann irgendwann mal fertig entwickelt ist. Für den Moment werde ich da jedenfalls nichts dran ändern.

Posted : 01/03/2021 10:31 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@kai-2

Was ich mir als Update wünschen würde, wäre ein 32-bit Board (mit Marlin 2), da mein Einsy inzwischen aus dem letzten Loch pfeift. Das mechanische wird sowieso irgendwie immer gerichtet und passend gemacht. Momentan recherchiere ich in Richtung SKR v1.3.

Ich bin ja mal gespannt auf Prusas Neuerungen 👍 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 01/03/2021 12:02 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member

@karl-herbert

Ja, das wäre auch noch so eine Sache. Ein 32bit Board mit ordentlich Reserve. Mir selbst fehlt dazu aber absolut die Zeit um mit dem Thema eigene FW anzufangen. Da nutze ich aktuell was von Prusa kommt und gehe da erst bei wenn die Not zu groß wird. Und da ich generell auf "Klicki bunti" und Farbdisplay mit Touch gut verzichten kann, geht es auch noch. Bei mir ist unter aktuellen zeitliche Aspekten nur wichtig das der Drucker halbwegs zuverlässig seine Arbeit verrichtet. Und das tut er quasi seit dem Kauf. Da klopf ich mal auf Holz.....
Aber irgendwann muss ich da sicher auch mal dran.

Posted : 01/03/2021 12:09 pm
Clemens M.
(@clemens-m)
Honorable Member

@kai-2

@karl-herbert

Also ich bin da sofort mit dabei was auf die Beine zu stellen. 1x hab ich so was schon gemacht - so schwer ist das nicht. Wenn es Euch also ernst wäre, ich trage gerne meinen Teil dazu - Konfiguration von Marlin war für mich nicht so schwer. Keine Ahnung welche Sonderthemen (die Marlin nicht kann) Ihr noch im Kopf habt. So was kann man ja auch im Team machen. Aber vielleicht stelle ich mir das schon wieder zu einfach vor.

lg, Clemens

 

Posted : 01/03/2021 12:34 pm
Page 1 / 2
Share:

Please Login or Register