Erste Erfahrungen mit dem MINI?  

Page 8 / 9
  RSS
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@clemens-m

Das kann ich natürlich nachvollziehen. Ich habe bereits zahlreiche Veränderungen an meinen Grundgerüsten durchgeführt und bin soweit auch zufrieden damit. Der Lerneffekt ist ja auch nicht ohne. Was mir zu den 0.9er Moons noch fehlt, ist eben ein board mit mehr Power um diese auch "softer" ansteuern zu können.

Ich hatte bei meiner schon etwas älteren Isel ein dazumal extrem teures 8-bit breakoutboard installiert und die lief auch soweit. Nach dem Wechsel auf ein 32-bit System mit neuen digitalen Endstufen und Nanotek Steppern, alles über LAN gesteuert (ade parallele Schnittstelle), läuft das Werkel wesentlich ruhiger und präziser. Bei 32 Microstepps hat halt das alte board die Patschen gestreckt.

Ähnlich verhält es sich nun beim älteren (aber stabil laufenden) Einsyboard. Interessant und sinnvoll dürfte das Umrüsten auf 32-bit sein, wenn man sich evtl. eine supporteliminierende 4. Achse dazubaut. Die Idee und Umsetzung existiert ja bereits. Fehlt "nur" noch die Slicerimplementierung. Das wurde aber im forum schon vorgestellt ( https://3druck.com/forschung/zhaw-neues-verfahren-fuer-den-3d-druck-ohne-zusaetzliche-stuetzstrukturen-5098236/).

Mal schauen, wie und was sich in der Richtung noch tut....

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 04/04/2021 7:17 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@clemens-m

Meine 60'er Birne leuchtet auch nicht mehr allzu hell, aber momentan geht's noch. Es ist halt recht viel sich mit den FW relevanten Dingen auseinandersetzen zu müssen (Elektronik, Programmiersprachen- und tools usw..). Solange es geht, bleibe ich aber dran. Die Handling mit der Mechnik fällt mir da auch wesentlich leichter, was aber vielleicht für einen Coder eine größere Herausforderung darstellt. Im Team schaffen wir das aber 👍 

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 04/04/2021 7:22 pm
Rainer
(@rainer-2)
Estimable Member

Ich habe heute das Trianglelabs Titanheatbreak eingebaut. Aber mit dem alten Ptfe Röhrchen um zu sehen ob das neue Heatbreak eine Verbesserung bringt.

Die Abmessungen entsprechen dem Originalen bis auf den abgedrehten Teil nach dem Gewinde.

Bis jetzt druckt er ohne Probleme. Wenn sich etwas ändert werde ich mich hier melden.

Wenn es funktioniert ist es eine günstige Alternative zum Bontech.

Posted : 07/04/2021 5:29 pm
Andy_P
(@andy_p)
Estimable Member

Jetzt hat es mich auch erwischt ...

 

Beim Drucken von PLA auf einmal nur noch klacken und nix ging mehr.

Als ich das kleine PTFE Röhrchen aus dem Druckkopf ziehen wollte weigerte es sich ein wenig, als ich es dann endlich rausbekommen hab, sah ich auch den Grund für alles:

Demensprechend sah es auch im Heatbreak aus:

 

Zum Glück war noch eines im Ersatzteilpaket mit dabei. Alles vor dem neuen einsetzen noch mal mittels Cold-Pull gereinigt und schon schnurrte er wieder vor sich hin.

Ich hab in diesem Zuge auch festgestellt, wenn ich 2 Filamente gleichzeitig für den Cold-Pull verwende, das Ergebnis schneller und sauberer ist, da meine Verschmutzung bis an den Rand ging.

 

Jetzt muss ich doch mal umbauen ... 😉 das war ein Zeichen

This post was modified 1 month ago by Andy_P
Posted : 07/04/2021 5:39 pm
Rainer
(@rainer-2)
Estimable Member

Zumindest sieht man bei Dir eindeutig an was es liegt.

Bei mir ging das Röhrchen einwandfrei raus und sieht aus wie neu 😣 

Jetzt funktioniert es wieder ab warum? Egal solange es funzt 😊 

Posted : 07/04/2021 5:44 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@andy_p

Ein typisches Zeichen, dass zuviel Hitze nach oben Richtung heatsink gelangt und das PTFE dadurch erweichen oder schmelzen kann. Mit einem sauber funktionierenden heatbreak sollte dies in der Regel verhindert werden. Gerade die schlanke Nut verhindert den Wärmefluss besser als das originale simple Edelstahlrohr. Was sich zusätzlich vorteilhaft auswirkt ist, dass Titan eine ca. 25% geringere Wärmeleitfähigkeit (λ) als V2A aufweist. Beim Mini kann also ein Wechsel des heatbreak und ein sauber abgelängtes und gefastes PTFE Röhrchen Wunder wirken.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/04/2021 6:11 pm
Andy_P
(@andy_p)
Estimable Member

@karl

 

ich hatte ja eh schon länger vor den auf deinen Umzubauen, die Dateien hab ich ja schon und das war das Zeichen auf das ich gewartet habe 😉

 

 

Posted : 07/04/2021 6:27 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@andy_p

Na, dann viel Spaß und gutes Gelingen beim Umbau 👍 

Falls Du den Frontlüfter auch montieren möchtest, würde ich darauf achten, dass Du ein gut hitzeresistentes Material verwendest. ASA schmilzt in diesem Bereich. Gut geeignet wäre Nylon oder 3dktop.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/04/2021 7:11 pm
Rainer
(@rainer-2)
Estimable Member

Ich habe ja das Trianglelabs Titan Heatbreak mit dem alten PTFE verbaut. Nach einigen, auch längeren Drucken hatte ich wieder eine Verstopfung.

Den Druck davor hat sich der PTFE Schlauch an der Extruderseite gelöst. Nachvollziebar daß dann kein Material mehr kommt 😉 

Jetzt habe ich wieder den Capricorn PTFE ins Heatbreak gesteckt, mal sehen ob es jetzt wieder länger funktioniert.

Mit den Befestigungen des PTFE muss ich mich noch beschäftigen. Manch haben ja auf die normalen Pneumatikteile gewechselt.

Müsste ja auch mit dem originalen Heatbreak funktionieren.

Wenn alle Stricke reißen muss ich doch noch auf Karl`s Umbau zuückgreifen.

@Karl

Könntest du mir deine .STL zukommen lassen?

Welches Material sollte verwendet werden? reicht PETG?

Würde dieses https://www.aliexpress.com/item/32970283347.html?spm=2114.12010615.8148356.20.2f855799qyaapi Hotend passen?

Gruß Rainer

 

 

Posted : 11/04/2021 9:15 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

@rainer-2

PETG würde ausgenommen für die Frontlüfter-Halterung sicher reichen, obwohl ich ASA bevorzugen würde.

Dein verlinktes V6-Hotend müsste auch passen, ob die Qualität der Düse, Heatbreak, Heizblock bei diesen Preis auch noch ok ist, ist schwer zu sagen 🙄 Ich hab schon gute Qualität von Alie bekommen aber leider auch sehr viel Müll.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 11/04/2021 9:35 am
Rainer liked
Rainer
(@rainer-2)
Estimable Member

Mit Trianglelabs habe ich bisher gute Erfahrungen. https://www.aliexpress.com/item/4000054903441.html?spm=a2g0o.store_home.productList_6000710688029.subject_1

Wäre ja auch noch eine Möglichkeit.

Habt Ihr den Heatblock auch getauscht oder nur Heatbreak/Heatsink?

Heizpatrone und Thermistor wollte ich original lassen.

 

Posted : 11/04/2021 11:07 am
Manfred
(@manfred)
Reputable Member

@rainer-2

Heizblock habe ich diesen eingesetzt, Heatbreak dieses. Heatsink hatte ich noch original vom MK3/S im Ersatzteillager. Heizpatrone und Thermistor blieben bei mir original, wie sie am Mini sind.

Zu Trianglelabs kann ich zugegeben überhaupt nichts sagen, hatte ich noch nie.

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 11/04/2021 12:02 pm
Rainer liked
glowin
(@glowin)
Eminent Member
Posted by: @karl-herbert

@andy_p

Ein typisches Zeichen, dass zuviel Hitze nach oben Richtung heatsink gelangt und das PTFE dadurch erweichen oder schmelzen kann. Mit einem sauber funktionierenden heatbreak sollte dies in der Regel verhindert werden. Gerade die schlanke Nut verhindert den Wärmefluss besser als das originale simple Edelstahlrohr. Was sich zusätzlich vorteilhaft auswirkt ist, dass Titan eine ca. 25% geringere Wärmeleitfähigkeit (λ) als V2A aufweist. Beim Mini kann also ein Wechsel des heatbreak und ein sauber abgelängtes und gefastes PTFE Röhrchen Wunder wirken.

Ich kann karl-herbert nur zustimmen, ich habe dieses Heatbreak verwendet und zusammen mit einem leicht schräger angespitztem Hotend PTFE-Röhrchen astreine Druckergebnisses mit PLA und ABS ( anderes Filament habe ich im Moment nicht).

Posted : 11/04/2021 1:06 pm
Rainer
(@rainer-2)
Estimable Member

Sieht genau so aus wie meines von Trianglelabs 😉 

Ich habe beim Coldpull einen Widerstand beim einführen vom Filiament bemerkt.

Geht man nur ein klein wenig zurück muss man neu abschneiden weil es sonst nicht durchgeht.

Habe jetzt auch mal alles nach dem Clock herausgezogen um ein Bild zu bekommen was da vor sich geht.

Das Röhchen kürze ich ein wenig um den Abstand zwischen Heizblock und Kühler zu verringern.

Der ist mit dem Trianglelabs etwas größer als beim Original.

So wie es aussieht müsste es eigentlich funktionieren.

Nehme jetzt noch mal alles auseinander und überprüfe alles. Kann es mir im Moment nicht richtig erklären.

Posted : 11/04/2021 2:38 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
Posted by: @rainer-2

Ich habe ja das Trianglelabs Titan Heatbreak mit dem alten PTFE verbaut. Nach einigen, auch längeren Drucken hatte ich wieder eine Verstopfung.

Den Druck davor hat sich der PTFE Schlauch an der Extruderseite gelöst. Nachvollziebar daß dann kein Material mehr kommt 😉 

Jetzt habe ich wieder den Capricorn PTFE ins Heatbreak gesteckt, mal sehen ob es jetzt wieder länger funktioniert.

Mit den Befestigungen des PTFE muss ich mich noch beschäftigen. Manch haben ja auf die normalen Pneumatikteile gewechselt.

Müsste ja auch mit dem originalen Heatbreak funktionieren.

Wenn alle Stricke reißen muss ich doch noch auf Karl`s Umbau zuückgreifen.

@Karl

Könntest du mir deine .STL zukommen lassen?

Welches Material sollte verwendet werden? reicht PETG?

Würde dieses https://www.aliexpress.com/item/32970283347.html?spm=2114.12010615.8148356.20.2f855799qyaapi Hotend passen?

Gruß Rainer

 

 

Zu den China Produkten kann ich nicht viel sagen, da ich nur originale E3D Teile kaufe. Ich würde vor dem Kauf evtl. die Abmessungen der heatsink abchecken. Manche haben an der unteren Basis lediglich einen Durchmesser von 22 anstatt 22.3 mm.

PETG kansst Du testen, für den Frontlüfter Halter wirds aber nicht reichen (falls Du denn überhaupt verbauen willst).

Ich habe am Mini das E3D V6 mit PC4/M8 Fittings und durchgängigen Capricorn PTFE nun seit über einem halben Jahr im Einsatz und hatte bislang noch keine einzige Verstopfung oder Extruderkklicken.

Daten schicke ich Dir per PN.

Schöne Grüße,

Karl

 

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/04/2021 3:08 pm
Rainer liked
Rainer
(@rainer-2)
Estimable Member

@ Karl  Danke 👍

Eine Chance bekommt er noch..................

Posted : 11/04/2021 3:15 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@rainer-2

Nur nicht aufgeben 👍 

Jedes Probleme lässt sich irgendwie lösen und manchmal ist es so simpel dass man sich an den Kopf greifen mag. Zuerst hat ich zum Einsatz von PC4 Fittings auch Bedenken, welche sich aber nach langem problemfreien Einsatz aufgelöst haben. Der Capricorn hält einwandfrei und bewegt sich keinen 10'tel mm von der Stelle. Großer Vorteil - nur ein durchgängiger PTFE und somit Eliminierung von Schnittstellen und somit weiteren Fehlerquellen.

Die heatsink Halteklammer nicht vergessen ! Wichtig !!!

 

Der Extruder ist nicht mehr original (Bernie Version - Marke Eigenbau), läuft aber mit dem Original vom Mini sicherlich auch gut.

 

Schöne Grüße,

Karl

 

This post was modified 1 month ago by karl-herbert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/04/2021 3:43 pm
Rainer liked
Rainer
(@rainer-2)
Estimable Member

Aufgeben ist keine Option🙄 ..... aber für heute reichts.

Morgen wird alles noch mal penibel überprüft und zusammengebaut.

Dann drucke ich erst mal deine Teile sicher ist sicher. PETG sollte auf jeden Fall funktionieren.

Wenn die Probleme immer noch auftreten bestelle ich ein Originales Heatsink/Heatbreak  und verwende die restlichen Teile vom Mini.

Du hast den Schlauch durchgehend? Von Druck auf das Heatbreak her fand ich die Idee nicht schlecht,  aber Theorie und Praxis..... 🤣 

 

Edit... ist die Düse nach dem Umbau eigentlich an der gleichen Position?

This post was modified 1 month ago by Rainer
Posted : 11/04/2021 4:10 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member

@rainer-2

Die Konstruktion ist so gehalten, dass die Position der Düsenspitze weitgehenst mit dem Mini Original übereinstimmt, lediglich Y ist ca. 2 mm ins Minus verschoben. Nach dem Umbau musst Du natürlich die SPINDA/MINDA korrekt justieren (siehe Manfreds PINDA Lehre) und den Z-Adjust durchführen. Der Mini hat in der Höhe genug Reserven, sodass diesbzgl. kein Problem auftauchen sollte.

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/04/2021 5:20 pm
Manfred
(@manfred)
Reputable Member
Posted by: @rainer-2

Wenn die Probleme immer noch auftreten bestelle ich ein Originales Heatsink/Heatbreak  und verwende die restlichen Teile vom Mini.

Ähm, originales Heatsink 👍 ... originales Heatbreak 👎 

Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst - happy Printing :-)...
Posted : 11/04/2021 7:55 pm
Rainer liked
Page 8 / 9
Share:

Please Login or Register