Der Mini druckt ABS  

  RSS
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

Nachdem ich schon des Öfteren über Probleme beim Druck von ABS bzgl. Warping und Haftprobleme gelesen habe, startete ich einen Versuch mit dem Mini. Gewählt habe ich ABS meiner bevorzugten Marke Extrudr (ABS DuraPro schwarz seidenmatt). Zu meinem Erstaunen lieferte der Mini konstante Ergebnisse ohne Warping, Stringing, Layershifts, Verstopfungen oder ähnlich unerwünschten Ereignissen. Was bei ABS oder ähnlichen zum stärkeren Schrupfen neigenden Materialien beim Druck hilft, ist die Funktion "Windschutz" oder auch "Draftshield" genannt.

Nach einer sauberen Firstlayereinstellung und Feinjustage der Temperaturen und dem Flow brachte der Mini folgendes Zutage:

Wie man sieht, kann auch der "Kleine", Brauchbares abliefern. Der "Große" (Mk3) machts nicht viel besser.

 
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 17/10/2020 11:07 pm
schluppy liked
schluppy
(@schluppy)
Active Member

Tolles Ergebnis!

Kannst Du mal posten mit welchen Einstellungen Du druckst. Und noch eine Frage, hast Du eine Einhausung für den Drucker, und falls ja welche.

 

Danke und Grüße,
schluppy

Prusa Mini...
Posted : 21/10/2020 1:03 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@schluppy

Sorry für die etwas späte Antwort!

Nein, für den Mini verwende ich keine Einhausung. Ich sende Dir gerne eine 3mf Datei zu. Der kannst Du die Parameter entnehmen.

Verwendetes Material ist ABS DuraPro von Extrudr: Filamenthalter

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 29/10/2020 10:46 pm
schluppy liked
schluppy
(@schluppy)
Active Member

Oh Mann dann muss jetzt ja doch ABS Filament kaufen 😉 . Danke für die Datei!

Prusa Mini...
Posted : 30/10/2020 1:44 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@schluppy

Was möchtest Du denn drucken dass Du ABS dafür benötigst? Ich drucke zu 99% nur funktionelle Bauteile und verwende deshalb spezielle Materialien. Allerdings ist das ABS von Extrudr relativ günstig und gut druckbar und somit eine gute Alternative zu PETG zudem es auch einige positiven Eigenschaften bzgl. Wärmefestigkeit aufweist.

Meinungen und Erfahrungsberichte gibt es viele zum Thema ABS vs. PETG. Am Besten einfach selber testen.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 31/10/2020 6:32 pm
schluppy
(@schluppy)
Active Member

@karl-herbert

Der Mini ist mein erster 3D-Drucker. Und ich sehe den 3D-Druck als solches als Hobby, deswegen möchte ich natürlich auch alle Materialien drucken. Grundsätzlich bin ich aber eher an funktionalen Teilen interessiert. RC Segelboje sowas zum Beispiel. An ASA (ABS) finde ich die UV-Beständigkeit nützlich, ein Vogelhäuschen ist noch in meinem Kopf.
Mit TPU würde ich mal an eine Handyhülle heranmachen, bzw. Teile für meine RC-Cars drucken. Aber wie Du schon sagst, einfach mal testen. Und genau dazu hast Du mich ermutigt, bei meiner nächsten 3D-Jacke Bestellung werde ich auch TPU und ADA mitbestellen.

Prusa Mini...
Posted : 01/11/2020 5:58 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@schluppy

Diese Segelboje ist ja ein interessantes Projekt. Wie sieht das denn mit dem Verhalten im Wasser aus? Ist die Konstruktion wasserundurchlässig bzw. wird diese noch mit einer Art Epoxidharz Beschichtung versehen?

Im Forum wurde schon Einiges zum Thema "wasserdichte FDM 3D-Drucke" geschrieben. Ich selbst habe auch schon Versuche an Vasen gestartet und musste feststellen, dass ein 100% wasserdichtes Projekt wohl schwierig ist, auch wenn es im Vasenmodus oder nach sonstigen anderen Richtlinien gedruckt wird.

Nach dem Beschichten mit Epoxidharz hat es dann gut geklappt. Es hängt ab er sicherlich auch von verwendeten Filamenttyp ab. Eine ABS Oberfläche  könnte man im Prinzip mit Aceton nachbarbeiten und somit "Poren schließen" - theoretisch.

Aber wie gesagt, da wurde viel diskutiert - am Besten einfach ausprobieren.

https://help.prusa3d.com/de/article/wasserdichte-drucke_112328

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 01/11/2020 12:29 pm
Rainer
(@rainer-2)
Active Member

Ich habe jetzt schon mehrere Vasen in PLA gedruckt die alle dicht sind. Einfach nur Glück gehabt 🤪 

Ich habe nur min. 6 Lagen am Boden verwendet, Layerbreite auf .85 und etwas wärmer gedruckt.

 

Posted : 01/11/2020 12:35 pm
schluppy liked
schluppy
(@schluppy)
Active Member

@karl-herbert

Die Dichtigkeit hängt mit der Temperatur beim drucken zusammen. Bei zu geringer Temperatur verbinden sich die Schichten nicht richtig. Ich teste Hohlkörper indem ich ein kleines Loch schmelze und dann mit dem Kompressor Luft reindrücke. Dicht werden die Bojen mit Klarlack, das reicht für meine Anwendung aus. Epoxitharz wäre mir zu aufwendig.

Prusa Mini...
Posted : 01/11/2020 12:54 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Famed Member

@decker-rprusa

Würdest Du bitte eines Deiner Projekte kurz dokumentieren, unter Anderem verwendetes Material, Düse, Druckparameter usw.

Das könnte für viele Anwender, welche mit dem Medium Wasser in Kontakt kommen, sehr hilfreich sein.

Danke!

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 01/11/2020 1:50 pm
Rainer
(@rainer-2)
Active Member

Ich habe unter anderem diese Vase mit Sunlu PLA+ Regenbogen gedruckt.

Im  SuperSlicer mit

-Layerbreite 0.85

-Temp. 215  /70

-Vasenmodus mit 5 Schichten am Boden

-Erste Schicht Flow 110%

-60mm/15mm erste Schicht

- Düse 0.4

- Drucker Ender3

Bei 6 Vasen bisher keine Undicht

Posted : 01/11/2020 2:57 pm
Share:

Please Login or Register