Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?
 
Notifications
Clear all

Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?  

  RSS
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

Moin

Drucke gerade eine Grippe aus, dort kommen auch kleine LED leuchten rein.
Nun habe ich schon 7 Stück davon ausgedruckt je 15 Stunden Druckzeit.

Der 8te hat nun ein Problem was ich nicht nachvollziehen kann.
Ein Versatz das Schichten nicht zusammen passen, hatte ich noch nicht, zumindest kann mich nicht daran erinnern.

Jetzt habe ich ein Versatz am Anfang vom Druck und dann nach ca 1 bis 2 mm ist alles normal.

Das komische ist, der Druck ist natürlich auf die Mitte vom Brett ausgerichtet und das ganze über den 1 bis 2 mm ist auch in der Mitte gedruckt worden.
Nur die ersten 1 bis 2 mm sind viel zu weit rechts gedruckt worden.
Das sieht so aus als würde er Mitte vom Brett auf der rechten Seite anfangen und die ersten 1 bis 2 mm Drucken.
Dann merkt er, das er gut 3 bis 5 cm zu weit rechts ist und druckt dann brav in der Mitte aus.

Der GCODE ist auf der SD Card und die vorigen 7 Ausdrucke sind immer von dem GCODE gedruckt worden.
Da hat sich nichts daran geändert

Ich würde es verstehen, wenn er zuerst in der Mitte korrekt druckt, eine Versatz hat ( nutze ja Messing Lager auf Y und X )
und dann dauerhaft 3 bis 5 cm verschoben druckt.
Den Druck kann ich retten, muss nur das rechte wegschneiden.

Aber so macht das für mich wenig sinn wie das passieren kann.

Posted : 09/12/2021 11:55 am
Hotend
(@hotend)
Trusted Member
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

Ist vielleicht ein Zahnrad am locker werden.

Posted : 09/12/2021 2:09 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
Topic starter answered:
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

🤪welches Zahnrad würde da locker werden ?

Und wenn, wäre der Druck bei sowas nicht am Anfang gut und dann verkehrt ?

An sich geht der doch nur Stumpf seine Schritte ab, und wenn er mal aus dem Tritt kommt, zb 20 Schritte nach rechts durch einen Schlag oder hängen bleiben, wäre doch immer alles die Anzahl der schritt verschoben ?

Der Kalibiert sich doch unterm Drucken nicht neu sondern geht seine Koordinaten durch die er am Anfang bekommen hat und geht die durch, egal wie der Kopf irgendwann steht ?

Posted : 09/12/2021 2:46 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Sollte kein mechanisches Problem (Mechanik, Board, Stepper ok) vorliegen und die FirstLayer Einstellung passen, kann man bei schwer nachvollziehbaren Fehlern dieser Art mal versuchen das Board auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und die FW neu flashen. Vielleicht ist ja ein Paramater im EEprom hingeraten wo er nicht hin sollte, was aber sehr schwer nachvollziehbar ist. Damit hatte ich auch schon zu tun. Möglicherweise kommt auch bei der Neukalibrierung etwas zu Tage. Einfach mal testen - der Aufwand ist nicht allzu groß.

Gutes Gelingen 👍 

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 09/12/2021 6:05 pm
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
Topic starter answered:
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

Nun 2 weitere gedruckt und alles ok.
Lege ich mal als seltsamen Schluckauf ab.

Posted : 11/12/2021 8:01 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Hast was nettes Vorweihnachtliches geschaffen 👍 

Freut mich, dass alles wieder läuft wie es laufen soll!

Weiterhin - happy printing!

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 11/12/2021 11:48 am
internetmitmensch
(@internetmitmensch)
Active Member
RE:

Spekulation:

Posted by: @hotend

Ist vielleicht ein Zahnrad am locker werden.

Ich hatte mal Geschwindigkeit und mal Temperatur während eines Druckvorganges geändert. ohne pausieren. - dann hatte ich auch diesen Versatz.

kann sein das dein versatz durch einen sehr großen temperaturunterschied zwischen erster schicht und normalen restlichen Schichten zustande kam. da du immer den gleichen gcode hattest, kann es sein, das die temperatur bei den gut geglückten einfach besser vorgeheizt war oder die Raumtemperatur sich geändert hat. (gcode hat verschiedene einstellungen auf temperatur zu warten).

PS: Schönes Weihnachtsdorf. Sieht irgendwie appetitlich aus.

This post was modified 1 month ago 3 times by internetmitmensch
Fysetc Prusa Mini Clone, Dual Drive Extruder, 0,4 Düse, Octoprint Silikon-Modifikation; FreeCAD 0.19...
Posted : 16/12/2021 12:35 am
Hotend
(@hotend)
Trusted Member
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

 

Posted by: @internetmitmensch

Spekulation:

Posted by: @hotend

Ist vielleicht ein Zahnrad am locker werden.

Ich hatte mal Geschwindigkeit und mal Temperatur während eines Druckvorganges geändert. ohne pausieren. - dann hatte ich auch diesen Versatz.

kann sein das dein versatz durch einen sehr großen temperaturunterschied zwischen erster schicht und normalen restlichen Schichten zustande kam. da du immer den gleichen gcode hattest, kann es sein, das die temperatur bei den gut geglückten einfach besser vorgeheizt war oder die Raumtemperatur sich geändert hat. (gcode hat verschiedene einstellungen auf temperatur zu warten).

PS: Schönes Weihnachtsdorf. Sieht irgendwie appetitlich aus.

Abgesehen davon das bei mir kein Rad locker ist 🤣 , kann ich deiner Theorie nichts abgewinnen. Wie soll einen Temperaturunterschied ein Versatz von 3-5cm verursachen. Auch Geschwindigkeiten werden beim Druck ständig verändert.  

Posted : 16/12/2021 6:12 am
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
Topic starter answered:
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

Ich versuche das etwas Bildlich darzustellen.
Wobei ich auch sagen muss, 3 weitere ausgedruckt und alles ist gut, wird vermutlich ungelöst und einmalig bleiben 😉

Das ist die Ausrichtung im GCODE und wie das Projekt gedruckt werden sollten.
X und Y Achse in der Mitte ausgerichtet

Er hat aber die ersten 1 bis 2mm höhe aber zu weit rechts gedruckt.
Y Achse war passend aber in der X Achse war es ein paar cm verschoben und das gleich am Anfang

Nach de 1 bis 2mm höhe hat er den Druck aber so durchgeführt wie eigentlich im ersten Bild im GCODE hinterlegt.
Also X und Y zentriert vom Brett.

Eigentlich bei einen Versatz würde ich damit rechnen, das er zuerst korrekt druckt und später einen Versatz macht.
Jetzt kommt aber das was garnicht rein passt.
Er hat die erste 1 bis 2 mm rechts höhe gedruckt, dann könnte man meinen, das links Luft ist, da das ganze Objekt zu weit rechts gedruckt wurde.
Dann hat er nach 4 bis 6 Schichten das ganze wieder nach Links geschoben, so das X und Y Achse Zentriert beim Brett sind.
Da könnte man meinen, das rechts wo der überflüssige Versatz und Ausdruck ist, das ganze links ja fehlen müsste und er zuerst in der Luft gedruckt hat.
Die Unterseite war aber von links nach rechts eine saubere Ebene.
Das heisst für mich.
Er hat wohl nie den Symetrischen Kreis gedruck und den Versatz auf der rechten Seite gemacht, sondern die Grundfläche verzogen gedruckt.
Also die paar cm generell länger in der X achse gedruckt, zb keine 140 mm sondern 150 mm.
Die Y Achse aber korrekt gedruckt.
Nach den 1 bis 2mm in der höhe Drucken, hat er aber dann nicht die 150 mm gedruckt sondern die 140 mm, die eigentliche Breite.
Hoffe das kommt irgendwie verständlich rüber 😉

Posted : 16/12/2021 8:33 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

Das ganze klingt tatsächlich erstmal sehr mysteriös.
Dem Druck nach hätte ich sofort gesagt das da im Druck sich irgendwo ein Versatz ergeben hat.
Vielleicht durch Kollision oder ähnliches. Sowas hatte ich auch schon wenn z.B. die Düse ans Infill stößt.
Das hat bei mir damals mal nicht richtig gehalten.

So wie Du es beschreibst kann das aber eigentlich nicht sein. Hast Du vielleicht temporär eine schwergängige Stelle in den Führungen gehabt? Das wäre jetzt so mein erster Ansatz. Vielleicht ärgern Dich die Messinglager da auch?

Gruß Kai

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 16/12/2021 9:05 am
ProjektC
(@projektc)
Honorable Member
Topic starter answered:
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

Die Messing Lager hatte ich auch in Verdacht, mache aber immer Brav das Audi Motorenöl drauf was mit Karl mal empfohlen hat.

Im Grunde ist er nun 14 Tage jeweils immer ca 20 Stunden gelaufen.

Komisch immer wenn 7 davor sauber ging, dann einer komisch und danach wieder 3 sauber.
Der Versatz muss irgendwie am Anfang gewesen sein und dann nicht mehr.

Aber zum verständnis damit ich das richtig verstehe.
Im GCODE sind alle Punkte enthalten die der Druckkopf im Grunde im 3D Koordinaten System abfährt.

Wenn ich den Druckkopf oder das Brett stören würde und das ganze wäre ein paar mm nicht mehr nach seinen System, würde der Drucker das nicht merken ?
Die Stepper gehen ja im Grunde Schritte durch und wenn man ihn zb einen Schlag gibt so das er 50 Schritte weiter rechts ist, würde der Drucker immer noch meinen erst ist 50 Schritte weiter links ?
Er würde sich nicht selber korrigieren und geht seine Schritte wie am Anfang bei der Kalibierung durch ?

Aber über die Weihnachtstage kommen Sinter Lager rein, wobei das eher eine sportliche Angelegenheit ist, wegen neues Testen.

An sich bin ich mit den Messing auf Y und X zufrieden.

Posted : 16/12/2021 9:19 am
Hotend
(@hotend)
Trusted Member
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

 

Posted by: @projektc

.....

Wenn ich den Druckkopf oder das Brett stören würde und das ganze wäre ein paar mm nicht mehr nach seinen System, würde der Drucker das nicht merken ?
Die Stepper gehen ja im Grunde Schritte durch und wenn man ihn zb einen Schlag gibt so das er 50 Schritte weiter rechts ist, würde der Drucker immer noch meinen erst ist 50 Schritte weiter links ?
Er würde sich nicht selber korrigieren und geht seine Schritte wie am Anfang bei der Kalibierung durch ?

....

Nein, der Drucker merkt von all dem gar nichts. Das einzige was er merken würde, falls die Crash Erkennung aktiviert ist, das er irgendwo ansteht.

Posted : 16/12/2021 9:50 am
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

Der Drucker positioniert "sich selbst" nur am Druckanfang durch das Homing.
Danach verfährt er dazu relativ und wiederholt diesen Vorgang nur z.B. im Falle eines erkannten Crash. Zumindest soweit ich mich erinnere.
Dementsprechende würde er den Versatz bei den Steps nicht bemerken, wenn  nicht ein erkannter Crash involviert wäre.
Hast Du die Crasherkennung vielleicht abgeschaltet?

Zum Gcode: Der wird in 2D abgefahren, und dann kommt irgendwann der Befehl um den eingestellten Wert auf Z zu verfahren.
Das ist der Wechsel des Layers im Gcode.
Danach wiederholt sich dann das Spiel in der nächsten Ebene.
Eine ständige Positionierung in drei Achsen findet also so gesehen nicht statt. Es gibt da Ansätze, aber ich finde grad das dazugehörige Video nicht. Vielleicht kann das ja einer beisteuern. Da tut der Druckkopf nämlich genau das, er verfährt über alle drei Achsen und druckt dabei dann in/über mehreren Ebenen.

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 16/12/2021 11:01 am
internetmitmensch
(@internetmitmensch)
Active Member
RE: Versatz beim Anfang Druck und danach richtige Position ?

Wie soll einen Temperaturunterschied ein Versatz von 3-5cm verursachen. Auch Geschwindigkeiten werden beim Druck ständig verändert.

temperaturhysterese, beschleunigung, interpretaton der gcode befehle auf temperatur zu warten bzw. totzeiten und verzögerungszeiten. 3-5 cm sind aber sehr viel.

PS: riemen vllt nicht gut gespannt, wie du sagst, "zahnrad locker"

 

Aber zum verständnis damit ich das richtig verstehe.Im GCODE sind alle Punkte enthalten die der Druckkopf im Grunde im 3D Koordinaten System abfährt.

ja. es sind maschinenbefehle/algorithmus der von der firmware interpretiert und ausgeführt wird. -> es gibt keine Möglichkeit auf irgendetwas zu reagieren. kein gedächtnis und  keine neuberechnung während des druckes. trotzdem gibt es störeinflüsse die auf die maschine/algorithmus einwirken. (denn der gcode geht von konstanten bedingungen aus) es sind anfahrtspunkt, nicht pixel einer gemalten kreisbahn.

Fysetc Prusa Mini Clone, Dual Drive Extruder, 0,4 Düse, Octoprint Silikon-Modifikation; FreeCAD 0.19...
Posted : 16/12/2021 1:37 pm
Share: