Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)
 
Notifications
Clear all

Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)  

  RSS
Lukas
(@lukas-6)
Active Member
Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

Hallo zusammen,

Ich habe einige Zeit damit verbracht meinen MK3S mit MMU2S zu kalibrieren und bin mit dem Ergebnis mittlerweile nun doch recht zufrieden, wenn auch noch bei weitem nicht perfekt. Ich habe Bilder vom First Layer mit Gegenlicht und meinem letzten Benchy angehängt. Beim Benchy stören mich noch die Unregelmäßigkeiten in der Wand vom Rumpf, ansonsten denke ich, dass das ganz passabel aussieht.

Was mich noch stört sind kleine "Narben" auf der Oberfläche beim Drucken von PETG. insbesondere bei kleinen Teilen bzw. am Rand von Oberflächen (siehe Bild). Wo kommen diese her? Ich drucke das PETG von Filamentworld bei 220° Nozzle, 80° Bed, 50% Lüfter und 5mm Retraction bei 25mm/s. Der Wert für die Retraction kommt mir sehr hoch vor, ist aber die Empfehlung für das Filament.

Ist mein First Layer gut genug? Wenn ich etwas höher gehe bilden sich Löcher am Rand von Oberflächen, das sollte ja auch nicht Sinn der Sache sein. Ich bin Neuling im Bereich 3D Druck jedoch mit hohen Ansprüchen an mich selbst, weißt mich also gerne auf alles hin, was nicht passen könnte, ich möchte in erster Linie etwas lernen.

Gruß
Lukas

Posted : 30/11/2020 9:47 am
JoanTabb
(@joantabb)
Moderator
RE: Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

 Your last picture seems to show the last layer of the model, these rough parts may be caused by slight over extrusion, perhaps reduce your Flow Ratio, to 90% (It is normally 95%) 
Or when slicing, reduce your extrusion multiplier to say 0.95

Or try the new Prusa Slicer 2.3.0 Bea1, which has Monotonic infill and ironing options, which may well help

regards Joan

I try to make safe suggestions,You should understand the context and ensure you are happy that they are safe before attempting to apply my suggestions, what you do, is YOUR responsibility. Location Halifax UK...
Posted : 30/11/2020 11:27 am
Lukas
(@lukas-6)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

Thanks for your reply Joan. I was already "playing around" with the extrusion multiplier beforehand.

I read some bits on calibration of the extrusion multiplier and determined the factor 1.02 to be the one for me for this spool of filament. The method I used was to print a cube with no infill and single perimeter and adjusting the extrusion multiplier to achieve an exact .45mm thickness of the shell. If I would decrease this factor I wouldn't be able to have correct measurements on my objects would I?

Like I said, I am pretty new to 3d printing so I am currently in a process of learning things and testing a lot of methods and techniques, so maybe I did something wrong when determining the extrusion factor or maybe went too far with it?

Best regards, Lukas

Posted : 30/11/2020 11:38 am
JoanTabb
(@joantabb)
Moderator
RE: Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

@lukas-6

Hi Lukas, 
All of 3D printing is based on Compromises. and trade off's  chasing perfection in measured dimensions may result in deficiencies in surface finish. 
if the printer is outputting more filament than the task at hand requires, the height of the print tends to exceed the gap between the nozzle and the build plate, with PLA, the nozzle tends to push the excess filament out of the way. 
with PETG, if the nozzle has to push through a slight excess of filament, the surface finish tends to become rough and dull, and small particles tend to cluster on the nozzle, where they build up until at some random time, the cluster of particles dislodges from the nozzle, and messes up the print. 

Slight over extrusion is more difficult to live with than slight under extrusion. 

Over extrusion is more apparent on solid layers rather than more sparse infill layers, because there is less space for the excess material to push out of the way. 

regards Joan

I try to make safe suggestions,You should understand the context and ensure you are happy that they are safe before attempting to apply my suggestions, what you do, is YOUR responsibility. Location Halifax UK...
Posted : 30/11/2020 11:53 am
Ineal
(@ineal)
Trusted Member
RE: Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

ich bin auch recht neu im 3d Druck, meine Erfahrung hat aber gezeigt, man muss etwas spielen und es mit den Augen sehen.
Die besten Messergebnisse bringen nichts wenn man falsch misst, mit dem falschen messmitteln und mit ungenauigkeiten und und und...
und je größer ein Objekt ist, sagen wir 100x100mm desto weniger fallen ungenauigkeiten des messmittels auf.
das Auge kann man nicht täuschen, gerade wenn man so first-Layer oder nur Wände druckt und die dann einfach mal gegen das licht hält oder im Licht betrachtet. mit dem Fingernagelrücken darüberstreichelt und und und.
Was man noch machen kann, einen "HeatTower" drucken um zu sehen wo das Filament wirklich die besten ergebnisse liefert, wo es Spinnenfäden erzeugt (stringing), die brückeneigenschaften noch ok sind auch die oberflächen

ich kann jetzt nicht genau erkennen ob das eher zu wenig oder zuviel filament ist, aber man sieht bei deinem ersten Bild recht deutlich ungleichmäßigkeiten. Einerseits die weissen Flecken, jedoch was ich sehe sind ungleichmäßigkeiten zwischen den einzelenen linien. einmal dunkler, einmal heller. Eine gute Stelle ist wenn man links 1mm unterhalb deines Zeigefingers der diagonalen nach oben folgt, sehe ich zwei riefen.
oder man schaut sich mal die umkehrstellen am rand vom inlay an, sind das eher überhöhungen oder sieht es nach zu wenig aus?

Posted : 30/11/2020 9:37 pm
Rainer
(@rainer-2)
Estimable Member
RE: Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

Wenn du mehr Informationen brauchst kann ich dir den Einstellthread empfehlen .

Aber es ist wirklich dazu gedacht alles selbst durchzuarbeiten. Es wird zuerst die Hardware kontrolliert, dann ein Slicer Testprofil erstellt und verschiedene Testdrucke durchgeführt.

Sehr viele Infos sind in den Links versteckt.

 

 

 

Posted : 01/12/2020 7:42 pm
Lukas
(@lukas-6)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

@rainer-2

Der Link gefällt mir sehr gut, wenn ich mal ein wenig Zeit am Stück hab ( ... ) arbeite ich mich da auf jeden Fall einmal durch.

Danke dafür und auch an @ineal: Ja Erfahrung wird es mit der Zeit brauchen, ich denke eine gewisse Grundeinstellung sollte aber schonmal da sein. Dafür find ich die Seite von rainer gut. 

Posted : 01/12/2020 8:24 pm
Ineal
(@ineal)
Trusted Member
RE: Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

auf alle fälle, den besten Tip den ich jemals für meinen MK3S erhalten habe ist die Betonplatte aus dem Baumarkt. Kostet 2€ + etwas dämpfmaterial. und Ja die wiegt 18kg, aber reduziert einiges an basisfehlern.
der andere ist der Nyloc (Stopmutter) Mod, aber den hab ich auch nur eingebaut da ich das volle Druckbett teilweise mit 1nem Druckelement ausfülle. Da Technisch, möchte ich das so gerne verzugsfrei wie möglich
Und darauf werde ich mich jetzt um die feinkalibrierung machen, danke rainer

Posted : 01/12/2020 8:52 pm
Christian
(@christian-3)
New Member
RE: Unschöne Oberfläche bei PETG (MK3S + MMU2S)

Ich habe viele Probleme bei PETG gelöst seid ich das Filament in einer Trockenbox aufbewahre und von dort direkt auch Drucke.

https://www.thingiverse.com/thing:4682691

Posted : 18/01/2021 8:41 am
Share: