Notifications
Clear all

Prusa Mini Probleme  

  RSS
christian.giesser
(@christian-giesser)
New Member
Prusa Mini Probleme

Hallo zusammen,

Ich habe nach langem warten nun endlich meinen Prusa Mini erhalten und stoße nun leider auf ein Paar Probleme. Ich habe schon einige Lösungsvorschläge aus anderen Beiträgen ausprobiert aber ganz hat es immer noch nicht geklappt. Ich hoffe, dass ihr mir bei meinen Problemen helfen könnt. Bitte versucht meine Nummerierung beizubehalten, damit auch künftige Leser eure Vorschläge meinen Problemen zuordnen können.

1. Der Drucker (vermutlicher der Motor, der das Filament einzieht knackt in unregelmäßigen abständen.

2. Das Filament (Originales Prusament)hat Abnutzungsspuren, sobald es aus dem Motor herauskommt und Richtung Hotend geschoben wird (siehe Bild 2). Vorher nicht.

3. Ab einer gewissen höhe nimmt die Druckqualität stark ab, leichte Fäden ziehen sich und man kann fast schon hindurchsehen (siehe Bild 1). Die Untere Hälfte des Drucks sieht aus wie ein Teil, ab etwa der Hälfte sind einzelne Schichten zu erkennen.

Posted : 28/04/2020 6:55 pm
Lichtjaeger
(@lichtjaeger)
Noble Member
RE: Prusa Mini Probleme

Das ist eine Blockade. Könnte von einer verstopften Düse kommen oder der PTFE-Schlauch im Hotend sitzt nicht richtig und muss getauscht werden. (Hier die Anleitung (vor allem Schritt 6 gelb beachten))

Du musst sicherstellen, dass das Filament nach dem Extruder leichtgängig zur Düse kommt. Evtl. hilft es den langen PTFE-Schlauch bei den Messingquetschhülsen mit einem 2mm Bohrer zu weiten.

Du solltest vor dem nächsten Versuch auch mal das Extrudergetriebe vom Abrieb reinigen.

Posted : 28/04/2020 7:09 pm
christian.giesser
(@christian-giesser)
New Member
Topic starter answered:
RE: Prusa Mini Probleme

Ich habe gerade die Temperatur auf 220 grad erhöht und das Druckergebnis wurde schlagartig besser. Ist es möglich von Anfang an mit 220 Grad zu drucken oder hat es negative Auswirkungen?

Posted : 28/04/2020 9:01 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Prusa Mini Probleme

@christian-giesser

Du kannst die Temperatur im Slicer nach Belieben einstellen, so dass die Düse von Beginn bis zum Druckende nach Deiner Einstellung heizt. Da die Düsentemperatur vereinfacht gesagt ein ertasteter (Thermistor)  bzw. errechneter (Temperaturtabelle) Wert ist, kann es sein, dass Du die Temperaturempfehlung des Herstellers etwas nachjustieren musst. Am Besten stufenweise die Temperatur (5 Grad Schritte) erhöhen und die Ergebnisse vergleichen. Zum Testen gibt es hier sog. Temptower:

https://www.prusaprinters.org/prints/4667-all-in-one-temperature-bridging-tower-pla-petg-gco

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 28/04/2020 11:22 pm
Holger
(@holger-2)
Honorable Member
RE: Prusa Mini Probleme

@christian-giesser

Hallo, und willkommen im Prusa User Forum.

Und noch eine weitere Antwort zu deinen Fragen:

zu. 1:  ließt man hier: Klickender-Extruder-minderextrusion-und-verstopfung-Mini

zu 2: siehe 1.

zu 3: siehe 1.

Die Verstopfung im Hotend konntest du ja bereits mit der höheren Temperatur beheben, aber wie sieht bei deinem Mini die mech. Verbindung zwischen Heatbreak und Heizblock aus? Richtig montiert?

Grüße, Holger 🙂 

2x Personal MK3IR-BMG09 (Full) BEAR + MMU2S mod., ......
Posted : 29/04/2020 1:59 am
christian.giesser
(@christian-giesser)
New Member
Topic starter answered:
RE: Prusa Mini Probleme

@karl-herbert vielen Dank, ich werde einen weiteren Testdruck machen

@hlger-s3 Danke für die Antworten. Ich habe das Hotend bereits wie in diesem Video angepasst und die Schrauben nachgezogen:

Hier ein Bild von meinem Hotend. Es wurde nach dem Drucken und auskühlen aufgenommen:  

gibt es noch weitere Ideen, Verbesserungsvorschläge?

Posted : 29/04/2020 6:27 am
MMarkus
(@mmarkus)
Active Member
RE: Prusa Mini Probleme

Hallo

ich habe auch Probleme mit „Verstopfung“
Ich mach das Heatbreak und die Düse Sauber. Dann läuft der nächste Druck perfekt. Sobald der nächste Druck anläuft geht die schei... wieder los. Egal ob mit prusa Filament oder mit anderen, immer das gleiche. 
druckzeit davor ca. 28 Stunden ohne Probleme. 
Kann ja nicht sein das nach dieser Zeit schon Teile ausgetauscht werden müssen..

der Mini ist nicht mein erster Drucker also Erfahrung ist vorhanden aber so etwas habe ich noch nicht erlebt...

hat noch jemand einen Tip??

grüße
Markus

Posted : 30/04/2020 11:54 am
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Prusa Mini Probleme

@maurermarkus22

Es muss nicht unbedingt eine Verstopfung sein, denn es wäre möglich, dass die Filament Transporträdchen zu warm werden, in Folge das Filament erweichen und dieses nicht mehr weiter transportieren können. Das erkennt man beim Entfernen des Filaments an der Ausfräsung bzw. Kerbe an diesem. Das passiert oft bei Drucken in unbelüfteten Gehäusen, wenn die Temperaturen über 35 Grad C. ansteiget und alle Komponenten vermehrt erwärmt werden.

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 30/04/2020 2:58 pm
MMarkus
(@mmarkus)
Active Member
RE: Prusa Mini Probleme

Danke für deine Antwort!

temperatur kann ich ausschließen, drucke im Keller bei ca. 16 Grad. 
Aber das Filament wird ja wegen der Verstopfung nicht weiter transportiert und deshalb kommt es zur Kerbe in diesem. 
wenn ich das Filament entferne ist das Heatbreak und die Düse voll. 
zu Beginn hat es ja super funktioniert. 12 Teile gedruckt, in unterschiedlichen Größen. 

hab jetzt mal ne neue Düse und ein Heatbreak bestellt, tauschen und testen. 
wenn das nicht hilft muss ich weiter suchen...

Posted : 30/04/2020 3:20 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE: Prusa Mini Probleme

@maurermarkus22

Die sog. heatbreak und/oder PTFE im hotend könnte durchaus der Übertäter für diverse Verstopfungen sein. Das Filament dehnt sich wärmebedingt mehr oder weniger aus und setzt sich zwischen PTFE und der 2mm Innenbohrung der heatbreak fest. Das macht sich meist bei längeren Druckzeiten bemerkbar und steht nur in indirektem Zusammenhang mit der Z-Höhe. Der Extruder kann ebenfalls der Übeltäter sein, wenn der Druck auf die Spannrolle zur Transportrolle zu gering ist oder das Filament wärmebedingt weicher wird, was beim Druck in einem Gehäuse rasch mal passieren kann. Ebenso können die PTFE Quetschverbindungen der Verbindung Extruder-Hotend, wenn diese übermässig festgezogen wurden den PTFE Innenquerschnitt verjüngen und Blockaden auslösen oder bei unzureichender Befestigung durch zuviel Spiel unregelmässige Extrusion auslösen.

Achte darauf, dass der kurze PTFE Schlauch im Hotend (ca. 43mm) PTFE Hotend möglichst spielfrei sitzt damit sich dieser nicht nach oben oder unten bewegen kann. Die 43mm sind eine Richtlinie, weshalb der Schlauch in der Länge auch variieren kann und darf.

Gutes Gelingen!

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 15/11/2020 1:24 am
MMarkus
(@mmarkus)
Active Member
RE: Prusa Mini Probleme

Hallo

Ja, es lag an dem PTFE Schlauch.

Es kommt auf die Reihenfolge beim Zusammenbau an damit der Schlauch wirklich richtig sitzt und alles funktioniert.
Hab seit meinem ersten Beitrag hier viel probiert und getestet.
Tuningteile werden nicht benötigt, ich habe lediglich einen PTFE Schlauch gekauft und diesen zurechtgeschnitten.
Gemäß Anleitung (Danke @Holger-s3) wieder zusammengebaut, hat zwar nicht beim ersten mal funktioniert aber mit der Zeit bekommt man es gut hin.
Seit dem läuft er ohne nennenswerte Probleme einwandfrei. 

 

grüße
Markus

Posted : 15/11/2020 9:14 am
Share: