Molex Stecker vom Heizbett Geschmolzen. WARUM???
 

Molex Stecker vom Heizbett Geschmolzen. WARUM???  

  RSS
michael.w116
(@michael-w116)
Active Member

Guten Tag an alle
Ich bekomme immer einen Fehler vom beheizbarem Druckbett.
Nach der Fehlersuche habe ich gesehen das der Stecker auf der Hauptplatine (Molex Anschluss  für Druckbett + und -) komplett verschmort und geschmolzen  ist. habe den Stecker getauscht und die Kabel neu abisoliert und angeschlossen. Nach ca 10 Std Druckzeit wieder das selbe Problem. Fehler beim Druckbett. Wieder das gleiche, Stecker (Molex) vom Druckbett an der Platine komplett verschmort und geschmolzen. Woran kann das liegen? wie finde ich den Fehler damit der Stecken nicht wieder schmilzt?  Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen.

This topic was modified 5 months ago by michael.w116
Posted : 10/05/2020 4:19 pm
joan.t
(@joantabb)
Veteran Member Moderator

Die Molex-Steckverbinder können durch Hitze beschädigt werden. Wenn Sie den Stecker austauschen und die alte Buchse wiederverwenden, fällt der Steckverbinder wahrscheinlich bald wieder aus.

Ich würde einen externen Mosfet-Schalter verwenden, um den Hochstrom aus der Rambo-Platine zu schalten, und einfach die Rambo-Schaltung verwenden, um den Mosfet-Schalter zu betreiben.

Mit freundlichen Grüßen Joan

the Molex connectors can be damaged by heat, if you replace the plug and re use the old socket, it is likely the connector will fail again soon.

I would use an external Mosfet switch to take the high current switching off the Rambo board and just use the rambo circuit to operate the Mosfet Switch.

Kind Regards Joan

I try to make safe suggestions,You should understand the context and ensure you are happy that they are safe before attempting to apply my suggestions, what you do, is YOUR responsibility. Location Halifax UK...
Posted : 10/05/2020 5:28 pm
thomas.k20
(@thomas-k20)
Reputable Member

Joan hat mit ihrem Beitrag schon richtig beschrieben das die Molex Verbindungen gerne mal warm werden.....

um nicht zu sagen.... so warm das es zum schmurgeln kommt.

Begründet ist das mit den mäßigen Übergangswiderständen der Kontakte, da bei Molex nicht immer die besten Materialen und Beschichtungen der Kontakte zum Einsatz kommen. Mechanische Toleranzen können dann zu einem "Flattern" der Verbindung führen, kleine partielle Funkensprünge erodieren dann die Kontaktoberflächen unter z.Teil erheblicher Wärmeentwicklung.

Joans Idee diese Problematik mit einem Power-MOSFET zu umgehen ist praktikabel aber Du brauchst ein neues Einsy gehäuse mit Platz für die MOSFET-Stufe oder als zusätzliches Gehäuse.

 

This post was modified 4 months ago by thomas.k20
LG Thomas
(Wood) CTC i3-Clone, (Yellow) i3-Steel DIY, (Green) Original Prusa i3MK3(s)+MMU2.0, (Red)DICE, (Blue) Anycubic Chiron...
Posted : 15/05/2020 6:22 pm
Share:

Please Login or Register