Notifications
Clear all

Drucke archivieren  

  RSS
Jonny98731
(@jonny98731)
Active Member
Drucke archivieren

Hallo liebe Prusa-Gemeinde,

ich frage mich ob ihr eure Drucke abfotografiert und irgendwo archiviert. Wenn ich es hier bei Prusa oder bei Thingiverse uploade, wird es ja automatisch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, was ich definitiv nicht bei all meinen Drucken machen möchte. Fein wäre aber trotzdem, wenn ich das ganze irgendwo archiviert haben würde.

Gibt es da beim Prusa Profil irgendeine Einstellung, die die Modelle privat hält oder gibt es irgendeinen anderen Dienst, den ihr nutzt? Gerne auch kreative Vorschläge 😉 - Wenn es nichts geben sollte, werde ich es wohl oder übel über irgend eine Notiz-App wie OneNote oder ähnliches machen. Wenn ihr in diese Richtung auch Ideen habt, bitte auch gerne hier drunter 🙂  

Posted : 07/12/2021 7:30 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Hallo und willkommen im Prusaforum!

Ich habe einige meiner Projekte (CAD Daten und Dokus) hier bei Prusa und auf meiner Webseite öffentlich zugänglich gemacht. Alle anderen, nicht veröffentlichen Daten speichere und sichere ich zus. auf dem NAS. Clouds verwende ich weniger, wäre aber auch eine Möglichkeit (neben einigen Anderen).

Bin mir jetzt aber nicht sicher, ob ich Deine Frage richtig interpretiert habe?!

Schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 07/12/2021 8:53 pm
Kai
 Kai
(@kai-2)
Noble Member
RE: Drucke archivieren

Ich sichere meine Daten auch alle in einer entsprechend angepassten Ordnerstruktur auf dem NAS.

Wichtig ist vor allem das man sich selbst dafür eine ordentliche und strukturierte Vorgehensweise vorgibt, und diese dann diszipliniert einhält. Besonders beim Thema Versionierung wird das sonst schnell chaotisch.

Darüber hinaus bleibt nur die Ablage und Verwaltung in einer entsprechenden Software mit DB dahinter. Da gibt es sicher eine Menge am Markt was man dafür "verwursten" kann. Denkbar ist auch sich selbst ein entsprechendes Tool mit z.B. Access zu erstellen. Dann kann man dem ganzen auch einiges an Sortiermöglichkeiten und Merkmalen verpassen.

Gruß Kai

Wer freundlich fragt bekommt auch eine freundliche Antwort.
nec aspera terrent...
Posted : 07/12/2021 9:00 pm
Jonny98731
(@jonny98731)
Active Member
Topic starter answered:
RE: Drucke archivieren

Danke für eure Antworten!

Ich lege zurzeit die 3D - Daten auf einer Cloud ab, die direkt mit dem Windows Explorer Verknüpft ist. Ich werfe da einfach alle Projekte mit ihrem jeweiligen Namen in meinen Konstruktionsordner.

Finde ich gut, dass du Versionierung ansprichst, da habe ich teilweise schon den Überblich verloren 🙄 🤪 
Ich nehme mir ab jetzt vor, bei jedem Druck den gcode nicht nur auf die SD Karte zu exportieren, sondern auch in das Projektverzeichnis mit den zugehörigen STL Daten und Versionsnummer mit Datum. In manchen Fällen ist es sicher auch sinnvoll seine Drucke mit Versionsnummer zu versehen. 🤔 

Ich finde die Idee von Kai interessant, eine Datenbank zu verwenden. Ich habe damit leider nur überhaupt keine Erfahrung. Ist das kompliziert? Ich könnte mir vorstellen, dass evtl. das sinnvoll sein könnte um nach Kategorie, Datum usw. zu filtern und Versionen von Datenständen im Überblick zu behalten.

Ursprünglich wollte ich mit meiner Frage nur darauf hinaus, Fotos von Modellen chronologisch zu speichern, aber ich merke, dass das ganze sehr viel tiefer geht 😀 

Posted : 07/12/2021 9:29 pm
karl-herbert
(@karl-herbert)
Illustrious Member
RE:

Ich mache das bzgl. Strukturierung so, dass ich für's jeweilige Projekt für jeden Datentyp einen Ordner anlege (STL, STP, Solidworks, Inventor, Bilder, Präsentatiion usw. usw.) und die zugehörigen Revisionen in den jew. Ordner ablege. Dazu auch noch ein Bild des Einzelteiles oder der Zusammenstellung. Auch die PS *.3mf Daten speichere ich zu jedem gedruckten Teil. Gcode Daten lasse ich aus, da diese schnell und Druckerabhängig neu generiert werden können.

Das lässt sich natürlich mit MS Access übersichtlicher gestalten, da man mit Filtern und Suchmasken arbeiten kann. Der Aufwand zur Erstellung einer entsprechenden DB dürfte nicht allzu groß sein, zumal man auch viele Vorlagen aus dem Netz ziehen kann.

Gutes Gelingen und schöne Grüße,

Karl

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen....
Posted : 08/12/2021 12:22 am
Hotend
(@hotend)
Trusted Member
RE: Drucke archivieren

 

Posted by: @jonny98731

Hallo liebe Prusa-Gemeinde,

ich frage mich ob ihr eure Drucke abfotografiert und irgendwo archiviert. ....

- Wenn es nichts geben sollte, werde ich es wohl oder übel über irgend eine Notiz-App wie OneNote oder ähnliches machen. Wenn ihr in diese Richtung auch Ideen habt, bitte auch gerne hier drunter 🙂  

Servus!

Für mich stellt sich die Frage eigentlich gar nicht, alle meine Drucke entstanden in Fusion 360 dort sind alle Konstruktionen gespeichert.

Aber wenn dann würde ich die *stl auf One Drive sichern, ich habe ein Office 365 Abo da habe ich 1T Speicher frei, oder wenn kein One Drive dann auf Google Drive.

Posted : 08/12/2021 5:54 am
Share: